| 20.59 Uhr

Britisches Thronfolgerpaar in den USA
Obama empfängt Prinz Charles und Camilla

Barack Obama empfängt Prinz Charles und Camilla
Barack Obama, Prinz Charles und Gattin Camilla im Weißen Haus. FOTO: ap
Washington. Blaues Blut im Weißen Haus: Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla sind am Donnerstag von US-Präsident Barack Obama empfangen worden. Die US-Bürger seien ziemlich stolz auf die königliche Familie, sagte Obama im Weißen Haus.

"Sie mögen sie mehr, als ihre eigenen Politiker", fügte er hinzu. Der Prinz erwiderte, das glaube er nicht. An dem Treffen im Oval Office nahm auch US-Vizepräsident Joe Biden teil.

Zuvor hatten Charles und Camille ein Altenheim der US-Luftwaffe besucht, wo die Bewohner in Erwartung der königlichen Gäste im Flur Schlange standen. "Wir betrachten sie fast auch als unsere Königsfamilie weil wir keine haben", sagte Vietnamveteran Michael Martinez. Der 72-jährige Hobbymaler präsentierte Charles eines seiner Landschaftsbilder. Der Prinz, der ebenfalls malt, zeigte sich beeindruckt von der Darstellung des Ship Rock in New Mexiko.

Anschließend besichtigte der Thronfolger eine sogenannte Vertragsschule für erwachsene Einwanderer. "Es tut mir leid, dass ich Ihre Sitzung verderbe", scherzte Charles, als er einen Klassenraum besichtigte, in dem gerade unterrichtet wurde. Währenddessen begutachtete Camilla ein Zentrum für Kriminaltechnik.

Das Ehepaar war am Dienstag in den USA angekommen. Auf der Agenda des Besuches stehen vor allem Kulturstätten und Bildungseinrichtungen, darunter das Lincoln Memorial, das Martin Luther King Memorial, das Nationalarchiv und das Shakespeare-Theater. Zuletzt hatte Charles die USA im Jahr 2011 besucht. Schon damals hatte ihn Obama zu einem Gespräch empfangen. Die jetzige Reise ist bereits Charles' 20. Besuch in den Vereinigten Staaten.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Barack Obama empfängt Prinz Charles und Camilla


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.