| 13.05 Uhr

Fotos zum 90. mit Annie Leibovitz
Der Ärger der Queen auf die Fotografin ist verraucht

20 historische Bilder von Queen Elizabeth II.
20 historische Bilder von Queen Elizabeth II. FOTO: dpa
London. Zum 90. Geburtstag der Queen hat das Königshaus US-Starfotografin Annie Leibovitz zum Porträt-Termin gebeten. Die Personalie ist bemerkenswert, kam es doch bei einem früheren Treffen zu einer Auseinandersetzung. 

Pünktlich zum 90. Geburtstag von Queen Elizabeth II. hat der Königshof neue Fotografien herausgegeben. In der auf Schloss Windsor entstandenen Fotoserie ist die Queen unter anderem im Kreis ihrer Enkel und Urenkel zu sehen. Hinter der Kamera stand einer der großen Stars der Fotografie, die amerikanische Fotografin Annie Leibovitz.

Die Fotos zeigen die Königin in sehr privaten Momenten und stets ohne Krone: einmal eng neben ihrer Tochter Prinzessin Anne sitzend und einmal umringt von ihren geliebten Corgi-Hunden. Auf einem dritten Bild ist sie mit ihren fünf Ur-Enkeln und ihren zwei jüngsten Enkeln zu sehen - auf dem Schoß hat sie Prinzessin Charlotte, die im Mai ein Jahr alt wird.

Ihre Ur-Enkelin Mia Tindall stiehlt ihr dabei allerdings ein bisschen die Show: Die zweijährige Enkelin von Prinzessin Anne trägt mit beiden Händen die große Handtasche der Queen - und scheint damit einige Mühe zu haben. Im Internet diskutierten die Menschen schnell mehr über die putzige Pose der Kleinen als über die Queen selbst.

Fotos: Zehn Fakten zur Rekord-Queen FOTO: AP

Das Treffen hat eine etwas diffiziele Vorgeschichte. Schon 2007 waren Leibovitz und die Queen aufeinandergetroffen. Mit unharmonischem Ausklang. 

2007 hatte Leibovitz die Königin beim Fotoshooting im Buckingham Palast gebeten, ihre Krone abzusetzen. Die Szene war später in der BBC-Fernsehdokumentation "A Year With The Queen" ("Ein Jahr mit der Queen") zu sehen.

Nach Leibovitz' gewagtem Vorstoß "Ich glaube, es würde besser ohne Krone aussehen, denn die Robe ist so...", um die Monarchin etwas weniger elegant aussehen zu lassen, unterbrach Elizabeth II. die Fotografin, zeigte auf ihre Festrobe und sagte: "Weniger elegant? Was denken Sie, was das hier ist?"

Queen Elizabeth als Kind FOTO: dpa, The Royal Collection, Handout

"Ich ändere gar nichts", soll sie gesagt haben. "Vielen Dank." 

Die Wogen der Empörung schlugen hoch. Angeblich war die Queen damals sogar wütend aus dem Zimmer gestürmt. Später entschuldigte sich der Sender für die irreführende Darstellung, Kommentatoren sprachen vom "Crowngate".

Die besten Sprüche von Prinz Philip FOTO: dpa, Karel Prinsloo

Leibovitz beschrieb die Königin später als "ein wenig übellaunig" und "heftig", lobte aber zugleich ihre Professionalität beim Modellstehen.

Offenbar ist die Queen nicht nachtragend, sonst hätte sie Leibovitz nicht erneut beauftragt, sie auf Zelluloid zu bannen.

(pst/dpa/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Queen Elizabeth II. hat Annie Leibovitz verziehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.