| 07.50 Uhr

Thailand
Große Trauer um König Bhumibol

König Bhumibol: Thailänder trauern um ihren geliebten Regenten
König Bhumibol: Thailänder trauern um ihren geliebten Regenten FOTO: rtr, AM/
Bangkok. Ganz Thailand ist von tiefer Trauer erfüllt. Der vom Volk geliebte König Bhumibol Adulyadej starb nach langer Krankheit im Alter von 88 Jahren. Der eher unbeliebte Kronprinz Vajiralongkorn wird Schwierigkeiten haben, in seine Fußstapfen zu treten.

König Bhumibol Adulyadej war der am längsten amtierende Monarch der Welt. Er regierte 70 Jahre lang und wurde von seinen Untertanen geliebt und verehrt. Nach dem Tod des Königs ordnete der Palast eine Trauerperiode von einem Jahr an. Während dieser Zeitspanne finden in Bangkok tägliche öffentliche Rituale und Gebete im Dusit-Palast statt.

Für die kommenden 30 Tage wurde Trauerbeflaggung angeordnet und verfügt, dass keine Festivitäten durchgeführt werden. Das Land ist von großer Trauer erfasst. Seit Tagen schon saßen Tausende Thailänder betend vor dem Krankenhaus, in dem der König mit dem Tod rang. Die Online-Ausgabe der "Bangkok Post" erscheint seit der Nachricht über den Tod des Königs in Schwarz-Weiß.

Bhumibol als spirituelles Zentrum des Volkes

Premierminister Prayut Chan-o-cha sagte in einer Ansprache am Donnerstagabend: "Seine Majestät war der geliebte König, der das spirituelle Zentrum des thailändischen Volkes bildete." Seine Landsleute forderte Prayut Chan-o-cha auf, für die "friedliche Seele seiner Majestät des Königs im Himmel zu beten". Neuer König werde Kronprinz Vajiralongkorn. Die Nationale Gesetzgebende Versammlung werde gemäß der Verfassung die erforderlichen Schritte zur Ausrufung des Kronprinzen zum 10. Rama der Chakri Dynastie einleiten.

Kronprinz Vajiralongkorn ist wegen seiner Arroganz, seiner Frauenaffären und seines verschwenderischen Lebensstils im Volk sehr unbeliebt. Bislang lebte "Prinz Protz", wie ihn die "Bild"-Zeitung im vergangenen Sommer nannte, hauptsächlich in einem Hotel in München und flog nur zu offiziellen Anlässen in Bangkok ein.

König Bhumibol von Thailand: Bilder aus seinem Leben FOTO: rtr

Berichte über "Prinz Protz" sind in Thailand zensiert

Berichte über den ausschweifenden Lebensstil des Prinzen in ausländischen Medien werden in Thailand zensiert. Die Artikel in der Online-Ausgabe der "Bild"-Zeitung mit Fotos des Prinzen in Jeans, Flip Flops und verrutschtem T-Shirt, das einen Blick auf seinen stark tätowierten Rücken erlaubt, sind im thailändischen Internet blockiert.

Seit dem Putsch von 2014 hat Thailand kein Parlament und keinen Senat als zweite Parlamentskammer. Die Rolle des Parlaments hat die von den Generälen einberufene Nationale Gesetzgebende Versammlung übernommen. Premierminister General Prayut Chan-o-cha ist gleichzeitig Vorsitzender des "Nationalen Rats zur Erhaltung des Friedens", wie sich die Militärjunta offiziell nennt.

(isw/KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Thailand: Große Trauer um König Bhumibol Adulyadej


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.