Alle Panorama-Artikel vom 21. April 2015
China

Sieben Tote nach Wassereinbruch in Bergwerk

Bei einem Wassereinbruch in einem chinesischen Kohlebergwerk sind sieben Kumpel ums Leben gekommen. 17 weitere saßen am Dienstag noch im Stollen Jiangjiawan im Norden des Landes fest, wie das staatliche Radio meldete. Mehr als 600 Rettungskräfte versuchten demnach, das Wasser abzupumpen und mit Bohrungen die Eingeschlossenen zu erreichen. Insgesamt waren dem Bericht zufolge 247 Bergleute unter Tage, als das Wasser am Sonntagabend in den Schacht schoss. 223 von ihnen konnten sich ins Freie retten. mehr

Dominikanischer Republik

Sieben Tote bei Flugzeug-Absturz

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in der Dominikanischen Republik sind laut Medienberichten alle sieben Insassen ums Leben gekommen. Die Maschine stürzte am Montag kurz nach dem Start auf einen Golfplatz in der Nähe des beliebten Badeorts Punta Cana im Osten des Karibikstaates, wie die Zeitung "Listín Diario" in Santo Domingo berichtete. An Bord seien sechs ausländische Touristen und der dominikanische Pilot gewesen. Offenbar habe dieser eine Notlandung versucht. Unter den Opfern sind laut einem Bericht der Zeitung "El Mundo" aus Madrid zwei Spanier. Die Ursache des Unglücks war zunächst unklar. mehr

Berlin

Kandidat bricht bei Dreh für ZDF-Show zusammen

Bei der Aufzeichnung der neuen ZDF-Show "1000 - Wer ist die Nummer 1?" mit Johannes B. Kerner gab es laut dem Medienmagazin "DWDL" mehrere Kandidaten mit Kreislaufzusammenbrüchen und leichten Verletzungen. Ein 61 Jahre alter Kandidat soll nach einem 1400 Meter langen Hindernisparcours einen Herzinfarkt erlitten haben. Nach Angaben des Senders sei der Mann durch Sanitäter vor Ort versorgt und ins Krankenhaus gebracht worden. "Es geht ihm den Umständen entsprechend gut," sagte ein Sprecher. mehr