Eilmeldung
Ehemaliger Top-Manager:

Middelhoff bleibt in Untersuchungshaft

Alle Panorama-Artikel vom 18. Dezember 2014
Studenten-Leben

Diagnose: Bloß ein Geschichtsstudent

Machen wir uns nichts vor: Es gibt Berufe, die eignen sich eher dazu, beim ersten Kennenlernen zu beeindrucken. Ärzte, Anwälte und Piloten etwa sind nicht nur die Helden in Filmen und Serien, sondern auch bei jeder Party der Mittelpunkt der Gespräche. Als Student hat man es da im Nachtleben schon schwerer. "Ich bin im sechsten Semester" dürfte schließlich den wenigsten Angebeteten Röte ins Gesicht getrieben haben. Zwar haben auch Piloten, Anwälte und Ärzte als Studenten angefangen - meist können sie aber selbst dann mit Geschichten aus den OP- und Gerichtssälen der Nation aufwarten. Wer als Geschichtsstudent auf Braut- oder Bräutigamschau geht, muss sich dagegen etwas einfallen lassen. Selbst wenn die Chemie zwischen beiden Nachtschwärmern bisher stimmte: Antwortet man auf die Frage nach seinem Studiengang mit "Geschichte", in meinem Fall sogar "Mittelalterliche Geschichte", folgt meist betretenes Schweigen. Fängt man dann auch noch an, über seine Bachelor-Arbeit und die Heiligenverehrung Karls des Großen im 10. Jahrhundert zu sprechen, huscht manchmal nicht weniger als blankes Entsetzen über das Gesicht der eben noch Turtelnden. Diagnose: Geschichtsstudent. Da kann man ja gleich aufzählen, welche Allergien man hat. mehr

Córdoba

Tod von kleinem Krippen-Esel empört Tierschützer

Berichte über den Tod eines kleines Esels auf einem Weihnachtsmarkt in Südspanien haben Proteste von Tierschützern ausgelöst. Das Tier namens Platero verendete, nachdem ein korpulenter Mann auf ihm geritten war. Die genaue Todesursache war allerdings zunächst unklar. Der 38 Jahre alte Mann wurde nun festgenommen, ihm wird Tierquälerei vorgeworfen. Der fünf Monate alte Esel hatte in der Kleinstadt Lucena in der Provinz Córdoba zu einer Weihnachtskrippe gehört, die die Stadt vor dem Rathaus aufgebaut hatte. Der schwergewichtige Mann war über das Gatter geklettert und auf das Tier gestiegen. Später konnte sich Platero nicht mehr auf den Beinen halten und verendete in einer Tierklinik. mehr

Berlin

Neuer Master "Planung nachhaltiger Gebäude"

Die Beuth-Hochschule für Technik Berlin startet zum Sommersemester 2015 einen Masterstudiengang "Planung nachhaltiger Gebäude". Das Studium dauert vier Semester. Es richtet sich an Bachelorabsolventen der Fächer Architektur, Bauingenieurwissen oder Facility Management. Auf dem Stundenplan stehen Themen wie Bauphysik, Standortanalyse, Gebäudeentwurf und Energiemanagement. Absolventen sollen zum Beispiel in Ingenieur- oder Architekturbüros arbeiten können. Bewerbungsschluss ist der 15. Januar. mehr

Monaco

Charlène von Monaco: "Babys sind der Boss"

"Etwas erschöpft - aber wir sind alle drei wohlauf" - das verrät Fürstin Charlène von Monaco nach der Geburt ihrer Zwillinge. Es sei noch nicht sicher, wann sie das Krankenhaus verlassen könne, sagte die 36-Jährige dem Magazin "Paris Match". Die kleine Gabriella und der kleine Jacques waren am 10. Dezember etwa 14 Tage zu früh zur Welt gekommen. "Sie wachsen jeden Tag und legen an Gewicht zu", sagte die Fürstin. Sie selbst sei bei ihrer Geburt auch sehr klein und zart gewesen, sagte die ehemalige Leistungssportlerin. Sie hoffe, vor Weihnachten die Klinik verlassen zu können. Das hänge aber von den Kindern ab. "Die beiden sind der Boss", sagte die Frau von Albert II. mehr

Rom

Papst beruft Missbrauchsopfer

Papst Franziskus hat neun neue Mitglieder in seine Kommission gegen Kindesmissbrauch berufen und damit das Gremium komplettiert. Die vor gut einem Jahr gegründete Kommission besteht damit aus 17 Experten, wie der Vatikan mitteilte. Unter den Mitgliedern sind auch zwei Missbrauchsopfer sowie Missbrauchsexperten mehrerer Länder, darunter der deutsche Jesuitenpater Hans Zollner und die Irin Mary Collins. Sie ist selbst Betroffene und nun Fürsprecherin von Opfern. mehr

New York

Kinos setzen Premiere von "The Interview" ab

Nach Terror-Drohungen gegen Vorführungen des umstrittenen Films "The Interview" ist die Premiere in New York laut Medienberichten abgeblasen worden. Wie der "Hollywood Reporter" berichtete, verzichtet das Landmark's Sunshine Cinema darauf, den Film zu zeigen. Die Angreifer hätten in E-Mails an Reporter konkrete Drohungen veröffentlicht. Das Filmstudio Sony war zuletzt Ziel einer massiven Hacker-Attacke geworden. "The Interview" sollte am 25. Dezember in den USA starten. In dem Streifen bekommen zwei US-Journalisten den Auftrag, den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un bei einer Interview-Gelegenheit zu töten. mehr