| 12.53 Uhr

Leiche im Wald entdeckt
29-jährige Deutsche tot in Nepal aufgefunden

Kathmandu. In Nepal ist eine deutsche Touristin anscheinend tödlich verunglückt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, fanden die Beamten die Leiche der 29-Jährigen am Montag in einem Wald nahe ihrem Hotel in der Ortschaft Bandipur.

Die Stadt liegt rund 140 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu. Die Hotelangestellten hatten die Touristin bereits am vergangenen Donnerstag als vermisst gemeldet, nachdem sie am Abend zuvor nicht von einer Wanderung zurückgekehrt war.

"Sie verließ das Hotel am Mittwoch, um rund fünf Kilometer bis auf einen Berggipfel zu wandern", sagte Surendra Gurung, Polizeichef des Distrikts Tanau. "Auf dem Rückweg wählte sie einen wenig benutzten Pfad. Wir gehen davon aus, dass sie von dort abstürzte und so gestorben ist." Die Leiche wurde für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus in Kathmandu gebracht. Nähere Angaben dazu, woher die Frau aus Deutschland stammt, lagen zunächst nicht vor.

Nepal zieht jedes Jahr Zehntausende Touristen an. Viele von ihnen reisen zum Bergsteigen und Wandern ins Land. Acht der zehn höchsten Berge der Welt sind in Nepal. Im vergangenen halben Jahr verunglückten unabhängig voneinander ein Franzose und eine Rumänin tödlich beim Wandern. Ein weiterer französischer Tourist stürzte im November in einen Fluss, als er vom Basislager des Mount Everest zurückkehrte, und wird seitdem vermisst.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

29-jährige Deutsche tot in Nepal aufgefunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.