| 15.56 Uhr

Türkei
Stromschlag tötet fünf Menschen in Wasserpark

Akyazi: Stromschlag tötet fünf Menschen in Wasserpark
Nach dem Unfall sichern Polizisten den Tatort. FOTO: ap, BO
Ankara . Fünf Menschen sind am Freitag in einem Wasserpark im Nordwesten der Türkei durch einen Stromschlag ums Leben gekommen. Drei Jugendliche im Alter von 12, 15 und 17 Jahren seien in einem Becken in einen Stromkreis geraten, berichtete die private Nachrichtenagentur Dogan.

Neben ihnen seien auch der Leiter des Wasserparks und dessen 30-jähriger Sohn getötet worden, als sie in den Pool sprangen, um die drei zu retten. Die Polizei leitete Ermittlungen ein, um zu klären, wie es zu dem Stromschlag kommen konnte. Laut Dogan gab es dort aber keinen Fehlerstromschutzschalter, der in solchen Fällen die Stromzufuhr abschaltet.

Alle fünf wurden aus dem Wasser gezogen und in ein Krankenhaus in der Stadt Akyazi gebracht, nachdem andere Angestellte den Strom abgestellt hatten. Für sie kam aber jede Hilfe zu spät. Eine sechste Person wurde ebenfalls mit Verletzungen in die Klinik eingeliefert. Über ihren Zustand gab es aber keine weiteren Angaben.

(felt/ap)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.