| 18.05 Uhr

Terror-Miliz
Al-Shabaab: Abgestürzte US-Kampfdrohne in Somalia geborgen

Al-Shabaab – Die islamistischen Terroristen in Ostafrika
Al-Shabaab – Die islamistischen Terroristen in Ostafrika FOTO: afp, JAN GRARUP
Mogadischu. Die somalische Terrormiliz Al-Shabaab ist nach eigenen Angaben im Besitz einer mit Raketen ausgerüsteten US-Drohne. Das unbemannte Fluggerät sei in einem bergigen Gebiet rund 70 Kilometer außerhalb der Stadt Baardheere in der südlichen Provinz Gedo abgestürzt, erklärte Al-Shabaab am Montag.

Ein leitender Beamter der Provinz, Diyad Abdi, bestätigte den Absturz einer Drohne, wollte aber zunächst keine Einzelheiten nennen. Das Afrika-Kommando der US-Streitkräfte (Africom) erklärte, es vermisse keine Drohne. Ein Sprecher teilte auf Anfrage mit, man habe alle Einheiten unter Kontrolle und keinen Hinweis darauf, dass eine in den Vorfall verwickelt gewesen sei.

Bei Drohnenangriffen in Somalia wurden bereits mehrere hochrangige Al-Shabaab-Kämpfer getötet. Die US-Streitkräfte und -Geheimdienste setzen seit Jahren in mehreren Ländern Drohnen zur Informationsbeschaffung und zu gezielten Tötungen ein. Al-Shabaab sagte dem Radiosender Andalus, die Drohne sei mit sechs Raketen und anderer militärischer Ausrüstung abgestürzt. Die sunnitischen Extremisten machten keine Angaben zum Zeitpunkt des Absturzes. Zudem blieb unklar, inwiefern die Raketen und die Ausrüstung noch funktionsfähig waren.

Al-Shabaab will in Somalia einen sogenannten Gottesstaat errichten. Die Islamisten kämpfen seit Jahren um die Vorherrschaft in dem Land am Horn von Afrika. Eine internationale Friedensmission von mehr als 20.000 Soldaten versucht, der Sunnitenmiliz Einhalt zu gebieten.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Al-Shabaab: Abgestürzte US-Kampfdrohne in Somalia geborgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.