| 19.12 Uhr

Angriff traf Kinderkrankenhaus
Mindestens 15 Tote bei Angriff in Aleppo

Aleppo: Mindestens 15 Tote bei Angriff auf Kinderkrankenhaus
Teile eines Kinderkrankenhauses wurde bei dem Angriff zerstört. FOTO: afp
Beirut. Im Rebellen-Viertel der syrischen Stadt Aleppo sind bei Luftangriffen nach Angaben von Aktivisten 15 Menschen getötet worden. Zehn Menschen seien bei Treffern in der Nähe eines Kinderkrankenhauses im Viertel Schaar umgekommen.

Das berichteten Aktivisten, die auch Videos ins Internet stellten, die das Ausmaß der Zerstörung zeigen sollen. Auch die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete zehn Tote bei dem Luftangriff auf dieses Viertel. Fünf weitere Zivilisten seien bei Bombardements umliegender Viertel getötet worden. Zudem habe es viele Verletzte gegeben.

Luftangriff traf Kinderkrankenhaus

Die Vereinigung Unabhängiger Ärzte teilte mit, ein Luftangriff habe ein von ihr in Aleppo betriebenes Kinderkrankenhaus getroffen. Eine Etage des Gebäudes sei zerstört worden. Die Vereinigung beschreibt sich als grenzüberschreitende humanitäre syrische Organisation, die medizinische Versorgung in der Provinz und Stadt Aleppo anbietet.

Die Kämpfe um die zwischen Regierungstruppen und verschiedenen Rebellenfraktionen geteilte Stadt hatten seit Anfang der Woche zugenommen. Regierungssoldaten beschossen binnen 48 Stunden fast ohne Unterlass den Osten der Stadt, während Rebellen auf die Stellungen ihrer Gegner im Osten feuerten.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aleppo: Mindestens 15 Tote bei Angriff auf Kinderkrankenhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.