| 13.39 Uhr

Amerika gegen Japan
Das Duell der Kampfroboter

Megabots gegen Suidobashi - Der Roboter-Kampf der Superlative
Düsseldorf. Was aussieht wie eine weitere Kino-Episode aus der "Transformers"-Reihe, haben zwei Technologie-Unternehmen in einer verlassenen Fabrikhalle in Japan stattfinden lassen: Ein Duell, nicht etwa Mann gegen Mann, sondern Kampfmaschine gegen Kampfmaschine.

Die amerikanischen Ingenieure des Unternehmens "Megabots" und die japanischen Kollegen der Firma "Suidobashi Heavy Industries" wollten es wissen: Wer hat den stärksten Roboter? Beide Unternehmen sind spezialisiert auf tonnenschwere, meterhohe Kampfmaschinen, die nicht nur futuristisch aussehen, sondern auch mit zahlreichen technischen Spielereien ausgestattet sind - Spielereien, die dem Gegner richtig weh tun können.

Die bemannten Roboter sind Hightech pur, ausgestattet mit Hammerfaust, Greifarm und sogar einer eineinhalb Meter langen Kettensäge. Die Schäden, die die tonnenschweren Boliden mit ihren Waffen anrichten können, sind fatal. Daher müssen die Piloten im Inneren einen Helm sowie zusätzliche Schutzkleidung tragen. Angetrieben werden die Maschinen von Benzin-betriebenen Motoren mit mehr als 400 PS.

Außerhalb des Rings überwachen die jeweiligen Teams den Kampf und kommunizieren mit den Piloten. Sollte etwas schiefgehen, können sie im Notfall zur Hilfe eilen oder schnelle Reparaturen durchführen. Die Kämpfe dauern nur kurz, schnell fliegen Funken und Metallteile. Doch das Duell endet versöhnlich: Nach zwei Runden steht es 1:1 Unentschieden.

(mro)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Amerika gegen Japan: Das Duell der Megabots


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.