| 20.48 Uhr

Vor Selbstmordattentat
Polizei stoppt Jungen mit Sprengstoffgürtel

Anschlag in der Türkei: Polizei stoppt Jungen mit Sprengstoffgürtel
Auf Bildern des Senders Kurdistan 24 ist zu sehen, wie dem Jungen der Sprengstoffgürtel vom Körper geschnitten wird. FOTO: ap
Erbil . Die irakische Polizei hat in der kurdischen Stadt Kirkuk den Anschlag eines jungen Selbstmordattentäters vereitelt. Der Junge sei gestoppt worden, bevor er seinen Sprengstoffgürtel habe zünden können, teilte die Polizei am Montag mit.

Der örtliche Sender Kurdistan 24 zeigte, wie eine Gruppe von Polizisten den Jungen festhält, während andere ihm den Sprengstoffgürtel vom Körper schneiden.

Ein Polizeisprecher sagte, der Junge sei am Sonntagabend gefasst worden. Eine Stunde zuvor hatte sich ein anderer Attentäter in einer schiitischen Moschee in Kirkuk in die Luft gesprengt. Außer ihm kam aber niemand ums Leben.

(lai/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Anschlag in der Türkei: Polizei stoppt Jungen mit Sprengstoffgürtel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.