| 14.44 Uhr

"Apple I"
Frau wirft Kult-Computer im Wert von 200.000 Dollar weg

Apple I - Frau wirft 200.000 US-Dollar-Kult-PC weg
Das ist der "Apple I". Der Computer genießt Kult-Status. FOTO: dpa, lof tba axs
Milipitas. Der "Apple I" gilt unter unter Technik-Sammlern als der heilige Gral. Eine Frau aus dem US-Bundesstaat Kalifornien wusste offenbar nicht, welcher Schatz da in ihrer Garage schlummert, und brachte den Computer zu einer Müllverwertungsanlage. Die verkaufte den PC und kassierte 200.000 Dollar.

Eine Frau hat in Kalifornien einen alten Apple-PC entsorgt, der sich als Sammlerstück im Wert von umgerechnet 180.000 Euro entpuppte. Die Verwertungsanlage Clean Bay Area habe nun die Suche nach ihr aufgenommen, sagte der Chef der Recyclingstelle, Victor Gichun, der Zeitung "San Jose Mercury News." Der wertvolle Rechner habe in Boxen voller Elektronikgeräte gesteckt, die sie nach dem Tod ihres Ehemannes aus der Garage geschafft habe. Als die Frau die unerwünschte Last bei der Verwertungsanlage vorbeibrachte, habe sie weder eine Quittung verlangt noch ihre Kontaktdaten dalassen wollen.

Es sollten erst einige Wochen vergehen, bis Mitarbeiter die Boxen öffneten - und einen Computer vom Typ Apple I entdeckten. Das Stück war nur einer von rund 200 Desktop-Rechnern der ersten Generation, die 1976 von Apple-Gründern Steve Jobs, Steve Wozniak und Ron Wayne gebaut wurden.

"Wir trauten unseren Augen nicht", sagte Gichun dem Sender KNTV-TV. "Wir dachten, der war eine Fälschung." Seine Recycling-Firma verkaufte den Apple I für 200.000 Dollar an private Sammler. Doch weil das Unternehmen 50 Prozent von veräußerten Geräten an den ursprünglichen Besitzer zurückgibt, versuche man die mysteriöse Spenderin aufzuspüren. Er wisse sogar noch, wie die Frau aussehe, sagte Gichun. Sie sei nun aufgerufen, zurückzukommen und sich ihren Scheck über 100.000 Dollar abzuholen.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Apple I - Frau wirft 200.000 US-Dollar-Kult-PC weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.