| 12.41 Uhr

Nach Auffahrunfall in Leicester
Neun Männer flüchten aus Kleinwagen

Leicester. Es sind skurrile Bilder, die eine Kamera im britischen Leicester aufgenommen hat: Nach einem Auffahrunfall flüchtet nicht nur der Fahrer, der den Crash verursacht hatte, aus seinem Kleinwagen, sondern auch acht Mitfahrer – einer sogar aus dem Kofferraum.

Zunächst sieht auf dem Video der Überwachungskamera alles nach einem unspektakulären Auffahrunfall aus. Auf einer Straße in Leicester fährt ein silberner Kleinwagen auf eine weiße Limousine auf. Die Front des Honda Civvic wird dabei komplett eingedrückt, Fahrzeugteile fliegen über die Fahrbahn, die Scheinwerfer – ein Scherbenhaufen. 

Unmittelbar nach dem Zusammenprall öffnen sich alle vier Türen des Kleinwagens. Der Fahrer, sein Sitznachbar sowie alle Mitfahrer, die auf der Rückbank Platz genommen haben, steigen aus und rennen davon. Ein klassischer Fall von Fahrerflucht? Nicht ganz!

Denn insgesamt sind es acht Personen, die der Reihe nach aus dem kleinen Fahrzeug flüchten. Als ob dies nicht schon genug wäre, dreht der Mann, der zuvor auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, plötzlich um und holt in aller Seelenruhe etwas aus der Fahrerkabine. Anschließend öffnet der Mann den Kofferraum und befreit einen weiteren Mitfahrer. Gemeinsam rennen alle neun Männer die Straße entlang und suchen das Weite. 

Mehrere Passanten haben das skurrile Schauspiel auf der Straße mitangesehen. "Erst kam ein Typ (aus dem Wagen) heraus, dann noch einer, dann noch einer und dann noch einer – es ging immer weiter, als ob es niemals enden würde", zitieren lokale Medien einen Augenzeugen. Die Polizei sucht nun nach den Unfallverursachern. 

(mro)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auffahrunfall in Leicester: Neun Männer flüchten aus Kleinwagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.