| 10.39 Uhr

50.000 Menschen fliehen auf Bali
Auswärtiges Amt warnt Urlauber vor Vulkanausbruch

Auswärtige Amt warnt Urlauber vor Vulkanausbruch
Touristen besichtigen einen Tempel in der Nähe des 3030 Meter hohen Vulkans Ganung Agung. FOTO: rtr, DTW/PKP
Berlin. Das Auswärtige Amt in Berlin hat Reisenden mit dem Ziel Bali dazu geraten, sich wegen des drohenden Vulkanausbruchs mit ihren Veranstaltern in Verbindung zu setzen. Urlauber in den betroffenen Gebieten sollten außerdem lokale Medien verfolgen und den Anweisungen der Behörden Folge leisten.

Fast 50.000 Menschen sind aus der Umgebung um den 3030 Meter hohen Ganung Agung auf der indonesischen Insel bereits vorsorglich in Sicherheit gebracht worden. Experten rechnen mit einem jederzeit möglichen Ausbruch. Zwar sehen die lokalen Behörden für Urlauber keine Gefahr, und der Vulkan ist auch relativ weit entfernt von Balis wichtigsten Urlaubsorten Kuta und Ubud. Er ist allerdings auch ein Wanderziel für viele Urlauber.

(beaw/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auswärtige Amt warnt Urlauber vor Vulkanausbruch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.