| 20.34 Uhr

Mehrere Verletzte
Auto fährt in Boston in Menschengruppe

Mehrere Verletzte: Auto fährt in Boston in Menschengruppe
Das Taxi nach dem Unfall. Offenbar verwechselte der Fahrer Gas und Bremse. FOTO: rtr, BS/DAM
Boston. In der Nähe des Flughafens in der US-Stadt Boston ist ein Auto in eine Gruppe von Menschen gefahren. Mehrere Fußgänger wurden dabei verletzt. Nach ersten Ermittlungen scheint der Fahrer Gas und Bremse verwechselt zu haben.

Die Polizei des US-Bundesstaates Massachusetts berichtete auf Twitter übr den Vorfall. Demnach wurden einige Fußgänger schwer verletzt. Nach Angaben des Nachrichtensenders CNN brachten die Einsatzkräfte zehn Personen in die umliegenden Krankenhäuser. 

Im Fernsehen waren Bilder von einem Taxi zu sehen, das anscheinend in ein Gebäude gefahren war. Der Zwischenfall ereignete sich demnach in der Nähe des Logan Airport.

Der Autofahrer, ein 56 Jahre alter Mann, sei am Unfallort geblieben und werde von der Polizei befragt, schrieb die Zeitung "Boston Globe" unter Berufung auf die Behörden vor Ort. Das berichtete auch CNN.

Die Polizei teilte später mit, dass es sich offenbar nicht um einen vorsätzlichen Akt gehandelt habe. Der Fahrer sei vermutlich fälschlicherweise auf das Gaspedal, statt auf die Bremse getreten.

(wer/dpa/AP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mehrere Verletzte: Auto fährt in Boston in Menschengruppe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.