| 08.09 Uhr

235 Euro
Frau aus Bolivien verkaufte ihr Baby auf Facebook

Baby auf Facebook verkauft: Für 235 Euro
Eine Frau aus Bolivien wollte ihre sechs Wochen alte Tochter auf Facebook verkaufen. FOTO: dpa, obe sv vfd
La Paz. Über das Online-Netzwerk Facebook hat eine Frau aus Bolvien ihre sechs Wochen alte Tochter zum Verkauf angeboten - für umgerechnet 235 Euro. Abnehmerin sei eine 18-Jährige gewesen, die ihrem Ex-Freund ein gemeinsames Baby vortäuschen wollte. 

Eine Frau in Bolivien hat ihr Baby für umgerechnet 235 Euro auf Facebook zum Verkauf angeboten. Sie sei ebenso festgenommen worden wie die Käuferin, die auf der Online-Plattform eine "Annonce" aufgegegeben habe, sagte Rosy Valencia vom Jugendamt der Stadt Santa Cruz im Südosten des Landes.

Demnach handelte es sich bei der Abnehmerin des Kindes um eine 18-Jährige. Sie habe das sechs Wochen alte Mädchen einem jungen Mann präsentiert, der ihr den Laufpass gegeben habe. Ihm habe die Frau dann gesagt, dass es sich um ihr gemeinsames Baby handele.

Der Mann alarmierte die Polizei, wie Valencia der Nachrichtenagentur AP berichtete. Am Donnerstag legte die Polizei als Beweis für den Deal die nicht länger aktive Facebook-Seite der Käuferin vor, auf der das Gesuch gepostet wurde.

Als Verkäuferin des Babys wurde eine 32 Jahre alte Prostituierte genannt, die die Identität ihres Vaters nicht kenne. Mit dem Geld habe sie die Kosten für die Geburt hereinholen wollen, erklärten Behördenvertreter.

(jf, ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Baby auf Facebook verkauft: Für 235 Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.