| 15.02 Uhr

Streetart-Künstler
Banksy-Tür von Polizei in Gaza konfisziert

Banksy: Polizei konfisziert Tür in Gaza
FOTO: dpa, ms ase hk
Gaza. Nach einem Streit um ein Gemälde des Graffiti-Künstlers Bansky hat die Polizei in Gaza die Tür konfisziert, auf die das Kunstwerk gemalt worden war. "Eine Polizeieinheit kam zu mir nach Hause und nahm die Tür mit der Banksy-Malerei mit", sagte Bilal Chaled, ein 24-Jähriger Künstler aus Chan Junis.

Im Februar waren im Gazastreifen Straßenkunstwerke aufgetaucht, die von Banksy stammen sollen. Er gilt als der bekannteste Street-Art-Künstler weltweit.

Eines der Bilder zeigte die griechische Göttin Niobe und war auf die Eisentür eines durch den Gaza-Krieg zerstörten Hauses gemalt. "Ich mochte das Bild", sagte Chaled. So einigte er sich mit dem Besitzer auf einen Kaufpreis von 700 Schekel (etwa 165 Euro).

Offenbar als der Verkäufer von dem berühmten Urheber des Gemäldes erfuhr, habe dieser plötzlich einen Anwalt eingeschaltet. Ein Gericht entschied, dass das Bild konfisziert werden müsse, erzählte Chaled.
Die Polizei in Gaza wollte sich nicht zu dem Vorfall äußern.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Banksy: Polizei konfisziert Tür in Gaza


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.