| 12.57 Uhr

Unfall in Bergamo
DHL-Frachtflugzeug landet mit der Nase auf der Straße

Fotos: DHL-Frachtflugzeug schießt über Landebahn hinaus
Fotos: DHL-Frachtflugzeug schießt über Landebahn hinaus FOTO: dpa, kz4 bm
Mailand/Bergamo. Eine Frachtmaschine des Paketdienstleisters DHL ist auf dem Flughafen von Bergamo über die Landebahn hinausgeschossen.

Nach Angaben des italienischen Flughafens Orio al Serio kam die Boeing 737-400 erst zum Stehen, nachdem sie einen Zaun durchbrochen und ihre Nase auf eine Landstraße geschoben hatte.

Niemand wurde verletzt. Die Maschine kam am Freitag aus Paris und war um kurz nach 4 Uhr im Landeanflug. Wie es zum dem Unglück kam, war unklar. An dem Tag hatte es stark geregnet.

An dem Flughafen Orio al Serio, der in der Nähe von Mailand liegt und vor allem vom Billigflieger Ryanair und Frachtmaschinen genutzt wird, wurden zahlreiche Flüge gestrichen. Etwa 2500 Menschen saßen in der Haupt-Sommerreisezeit fest. Nach einigen Stunden nahm der Flughafen seinen Betrieb wieder auf, teilten die Betreiber mit. Einige Flüge wurden auf den Mailänder Flughafen Malpensa umgeleitet.

"Es hätte in einer Tragödie enden können", sagte ein Augenzeuge der Nachrichtenagentur Ansa. Auf der Straße seien um die Uhrzeit zum Glück wenige Autos unterwegs gewesen. "Ein bisschen weiter rechts wäre das Flugzeug in den Häusern gelandet", sagte der Bürgermeister der Gemeinde Orio al Serio laut Lokalzeitung.

(felt/dpa/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bergamo: DHL-Frachtflugzeug landet mit der Nase auf der Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.