| 07.01 Uhr

Londoner Wahrzeichen
Big Ben schlägt zum letzten Mal vor Renovierung

Big Ben in London schlägt zum letzten Mal vor Renovierung
Das Londoner Wahrzeichen Big Ben (eigentlich Elizabeth Tower). Die Glocke wird ab Montag um 12 Uhr (13 Uhr MESZ) vorerst nicht mehr schlagen. FOTO: dpa, joh wst
London. Big Ben gehört zu London wie die Tower Bridge oder die Queen. Das Wahrzeichen der britischen Hauptstadt legt jetzt eine längere Pause ein. Am Montag ertönt der Klang der Glocke zum vorerst letzten Mal.

Der Glockenschlag wird um 12 Uhr (13 Uhr MESZ) zum vorerst letzten Mal zu hören sein. Damit sollen wichtige Renovierungsarbeiten am Elizabeth Tower möglich gemacht werden, der die 13,7 Tonnen schwere Glocke beherbergt.

Zunächst hatte es geheißen, das Geläut werde vier Jahre lang ausgesetzt. Nur zu besonderen Anlässen wie Neujahr sollte es noch zu hören sein, wie das britische Parlament mitgeteilt hatte.

Doch nach heftigem Protest mehrerer Abgeordneter - sogar Premierministerin Theresa May schaltete sich ein - will sich das Unterhaus nach der Rückkehr aus der Sommerpause im September noch einmal mit dem Thema beschäftigen.

Big Ben ist der Name für die größte von fünf Glocken in dem 96 Meter hohen Elizabeth Tower. Sie schlägt stündlich, die kleineren im Viertelstundentakt. Im Volksmund wird der ganze Turm als Big Ben bezeichnet.

(dpa/csr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Big Ben in London schlägt zum letzten Mal vor Renovierung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.