| 06.50 Uhr

Bodypainting-Festival
Wenn der Körper zum Kunstwerk wird

Das war das Bodypainting-Festival am Wörthersee
Das war das Bodypainting-Festival am Wörthersee FOTO: dpa, cb sh cv
Pörtschach. Das wohl bunteste Fest des Wochenendes ist am Sonntag am Wörthersee in Kärnten zu Ende gegangen. In Pörtschach trafen sich Kreative aus der ganzen Welt um das "World Bodypainting Festival" zu feiern.

Die 19. Ausgabe der Veranstaltung dauerte insgesamt drei Tage. Erstmals waren auch Künstler der Osterinseln mit dabei und zeigten die traditionelle Körperbemalung ihrer Heimat. Mit Schwamm und Pinsel oder einer Farbpistole wurden die bunten Bilder auf die Haut aufgebracht.

Die Models müssen dafür oft stundenlang stillsitzen. Spektakuläre Bilder sind der Lohn der harten Arbeit, denn lange währen die Kunstwerke nicht: Einmal unter die Dusche oder in den Regen kommen – und die Farbe ist wieder ab.

Einige Bodypainting-Künstler können menschliche Körper in der Landschaft verschwinden lassen.

Für Bodypainting gibt es sogar eine eigene Weltmeisterschaft.

(mro/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bodypainting: Das war das Festival der Körperkunst in Kärnten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.