| 07.43 Uhr

Flughafen Brüssel
Bombenalarm bei zwei Flugzeugen im Landeanflug

Bombendrohung in Brüssel: Bombenalarm bei zwei Flugzeugen im Landeanflug
Unser Archivbild zeigt den Flughafen von Brüssel. FOTO: afp
Brüssel. Aufregung am Brüsseler Flughafen Zaventem. In zwei Flugzeugen, die sich im Landeanflug befanden, soll Bombenalarm ausgelöst worden sein. Die Maschinen konnten dennoch sicher landen. Die Passagiere wurden ohne Zwischenfälle in Sicherheit gebracht.

Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Abend, dass es eine Bedrohungslage gebe. Sie werde sehr ernst genommen, sagte ein Sprecher der belgischen Nachrichtenagentur Belga. Kurz darauf wurde allerdings nach Angaben des belgischen Roten Kreuzes bereits wieder Entwarnung gegeben. Auch der belgische Innenminister ließ verlauten, dass "kein Grund zur Panik" besteht.

Nach Informationen des Rundfunksenders VRT sollen von der Bombendrohung zwei Flüge mit dem Ziel Brüssel betroffen gewesen sein. Offenbar handelte es sich dabei um zwei Maschinen der Fluggesellschaft Scandinavian Airlines (SAS), eine davon kam aus Oslo, die andere aus Stockholm. Ein drittes Flugzeug soll zudem mit Zwischenstopp in Toulouse in Brüssel gelandet sein. Die "Bild" berichtete zudem unter Berufung auf VRT, dass die Bombendrohungen via Twitter-Nachricht eingegangen sei.

Die Maschinen wurden nach der Landung in sicherem Abstand zu den Terminals geparkt und von Polizisten mit Sprengstoffhunden durchsucht. Zuvor konnten alle Passagiere die Maschinen ohne Zwischenfälle verlassen.

In Belgien rief der Bombenalarm böse Erinnerungen wach. Am 22. März hatten Selbstmordattentäter bei Anschlägen am Brüsseler Flughafen sowie in einer Metrostation in der Innenstadt 32 Menschen mit in den Tod gerissen.

Im Land gilt derzeit die zweithöchste Terror-Alarmstufe. Das bedeutet, dass die Behörden die terroristische Bedrohung als "ernst, möglich und wahrscheinlich" einschätzen.

(csi/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bombendrohung in Brüssel: Bombenalarm bei zwei Flugzeugen im Landeanflug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.