| 08.17 Uhr

Britin wehrt sich
Mann nach erstem Date: "Ich mag dich, aber du bist mir zu dick"

Britin wehrt sich gegen Body Shaming nach erstem Date
FOTO: Screenshot / instagram.com/msmthomas
Düsseldorf. Michelle Thomas hat sich online mit einem Mann für ein Date verabredet. Beide verbringen einen schönen Abend. Doch danach schreibt der Mann, er fände sie attraktiv – aber nur ihren Geist, nicht ihren Körper. In einem wütenden Blogeintrag wehrt sich die junge Britin.

"Vielen Dank für den wundervollen Abend letzte Nacht. Ich habe deine Gesellschaft genossen und mag dich wirklich." Was Michelle Thomas nach ihrem Date für eine Nachricht erhält, klingt zunächst nach einer gut gemeinten Absage, weil die andere doch nicht so ganz den eigenen Vorstellungen entsprochen hat.

Doch anschließend wird der andere deutlich: "Während mich dein Geist total anmacht, deine Persönlichkeit (und oh Gott, sie macht mich wirklich an), kann ich dasselbe nicht über deine Figur sagen." Außerdem schreibt er weiter, "ich würde dich sofort heiraten" – wenn sie denn dünner wäre.

Michelle Thomas: Nachricht ist "sadistisch"

Eine Botschaft, die sitzt, wie sich in der Antwort von Thomas zeigt, die sie aus Wut ebenfalls veröffentlicht. "Das einzige mögliche Ziel, mir das zu schreiben, ist es, mich zu verletzen." Er müsse sie nicht attraktiv finden. Jeder kenne das, wenn man jemanden mag, aber nicht begehrt. Doch die Art und Weise, in der er schreibe sei "nichts weniger als sadistisch".

Sie wisse selbst, dass sie übergewichtig sei. "Ich sehe nicht aus wie Charlize Theron, und das ist okay. Ich sehe so aus wie ich, und ich mag mich", schreibt Thomas und weist auf ihr Profil auf der Fotoplattform Instagram hin: Ihr Aussehen habe sie nie versteckt.

 

I am in the nest. You are not in the nest. #ngv #nationalgalleryofvictoria

Ein von Michelle Thomas (@msmthomas) gepostetes Foto am

Schlafende Angst aller Frauen

Sie habe die Nachricht auch einigen Freunden gezeigt. Diese seien schockiert gewesen. "Einige hatten das Bedürfnis, dir physischen Schaden zuzufügen", berichtet Thomas in ihrer Antwort an ihr Date.

Sie schäme sich dafür, dass er es geschafft habe, eine schlafende Angst zu wecken, die in jeder Frau schlummere: "Wenn du auch nur ein bisschen übergewichtig bist, wird dich niemand jemals begehren."

Die Nachricht endet mit einer Botschaft an den Mann als Vater einer Tochter, die laut dem Text 13 Jahre alt ist. "Ich möchte deine Tochter ermutigen, zu lieben, sich des Lebens zu freuen und sich um ihren Körper zu kümmern." Mit den richtigen Werkzeugen für ein "bombensicheres Selbstbewusstsein" könne sie einem Mann dann genauso antworten, wenn dieser versuche, ihr Selbstbewusstsein anzugreifen.

Viel Zuspruch für Thomas' Offenheit

Für ihre offene Antwort erntet Michelle Thomas in den Kommentaren viel Zuspruch. "Ich bin beeindruckt von deiner Antwort", schreibt ein Nutzer. "Du bist brilliant und du bist großartig so wie du bist", kommentiert eine andere Nutzerin.

Auch andere scheinen bereits ähnliche Erfahrungen gemacht zu haben. So schreibt eine Kommentatorin: "Wonach suchen Männer bei Frauen? Michelle hat es hier für uns alle beantwortet."

(RPO, HeBu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Britin wehrt sich gegen Body Shaming nach erstem Date


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.