| 07.44 Uhr

Tausende sitzen fest
Chaos nach Stromausfall auf Flughafen Atlanta

Chaos nach Stromausfall auf dem Flughafen Atlanta in den USA
Nichts ging mehr: Gepäckbänder, Maschinen und Flugzeuge standen stundenlang still. FOTO: dpa, BC fdt
Atlanta. Ein totaler Stromausfall hat den Flughafen im nordamerikanischen Atlanta lahmgelegt - den verkehrsreichsten Airport der Welt. Der Vorfall löste Chaos aus. Tausende saßen fest.

Der internationale Hartsfield-Jackson Airport in Atlanta gilt als verkehrsreichster Flughafen der Welt. Der mehrstündige Stromausfall hatte weitreichende Folgen: Hunderte Flüge nach Atlanta wurden ausgesetzt oder umgeleitet, sämtliche Abflüge mussten gestrichen werden. Gepäckbänder standen still, automatische Türen öffneten sich nicht, Tausende Passagiere saßen ab dem frühen Abend in den Terminals im Dunkeln oder auf dem Rollfeld an Bord Dutzender Maschinen fest, wie US-Medien berichteten.

Nichts ging mehr - und das für lange Zeit. Erst nach rund sechs Stunden gingen in einer ersten Wartehalle wieder die Lichter an. Die Elektrizitätsgesellschaft Georgia Power ging davon aus, die gesamte Stromversorgung bis um Mitternacht (Ortszeit) wiederherzustellen - damit hätte der Stromausfall fast zwölf Stunden gedauert. Das Unternehmen äußerte die Vermutung, dass ein unterirdisches Feuer in einem ihrer Elektrizitätswerke das Problem ausgelöst hat.

Hunderte saßen in Fliegern auf dem Rollfeld

Experten im US-Fernsehen zeigten sich schockiert darüber, dass ein solcher Vorfall an einem einzelnen Ort derart massive Auswirkungen haben konnte. So harrten hunderte Passagiere noch am Abend in Maschinen auf dem Rollfeld aus: Eine CNN-Mitarbeiterin, die in einem Flugzeug festsaß, berichtete, es gebe an Bord kein Wasser mehr und die Toiletten dürften nicht mehr benutzt werden.

Erst nach sechs Stunden gingen in einigen Wartehallen die Lichter wieder an. FOTO: dpa, SS fdt

Selbst nachdem die Stromversorgung wiederhergestellt ist, dürfte es tagelang dauern, bis der Flugverkehr wieder normal läuft - Zu viele Flüge in den USA sind betroffen. Auf dem Airport Atlanta starten oder landen jeden Tag 2.500 Maschinen - mit durchschnittlich 275.000 Passagieren. Ein halbtägiger Ausfall führt zu einem Riesenstau, der erst nach und nach abgebaut werden kann.

(juju/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Chaos nach Stromausfall auf dem Flughafen Atlanta in den USA


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.