| 10.40 Uhr

Französische Satire-Zeitschrift
"Charlie Hebdo" erscheint künftig auch auf Deutsch

"Charlie Hebdo" erscheint ab dem 1. Dezember auf Deutsch
Die französische Zeitschrift gibt es ab dem 1. Dezember auch auf Deutsch. FOTO: ap
Paris. Die französische Satire-Zeitschrift "Charlie Hebdo" soll ab dem 1. Dezember auch auf Deutsch erscheinen. Geplant sei eine Start-Auflage von 200.000 Exemplaren und ein Heftumfang von 16 Seiten. Die Redaktion von "Charlie Hebdo" in Paris war vor knapp zwei Jahren Ziel eines Terroranschlags geworden. 

Die Ausgabe für Deutschland bestätigte eine Sprecherin des Blattes: "Das ist ein Test, eine Wette." Seit dem 7. Januar 2015 ist die Satire-Zeitschrift auch den Deutschen ein begriff. Damals ermordeten zwei Islamisten zwölf Menschen, darunter die Zeichner Cabu und Wolinski. Als Reaktion auf die Attacke gab es weltweit Solidaritätsbekundungen unter dem Slogan "Je suis Charlie" (Ich bin Charlie).

Die deutsche Ausgabe soll unter der Leitung der deutschen Chefredakteurin Minka Schneider erstellt werden – der Name ist ein Pseudonym. Sie werde wöchentlich erscheinen und vor allem Inhalte aus der französischen Originalversion enthalten, die übersetzt werden, sagte die Sprecherin. Geplant seien aber auch Exklusivbeiträge, die das französische Team extra für die deutsche Ausgabe erstellt. Ein Heft soll vier Euro kosten.

Auch ausgewählte Beiträge aus dem Archiv sollen übersetzt werden und etwa Artikel ersetzen, die einen zu starken inner-französischen Fokus haben. Die Zeitschrift erscheint in Frankreich mit 110.000 Exemplaren wöchentlich und ist für ihre bissige Satire bekannt.

(dpa/jeku)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Charlie Hebdo" erscheint ab dem 1. Dezember auf Deutsch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.