| 06.58 Uhr

Todesopfer in Chile
Zwölfjähriger fährt mit Lkw in Menschenmenge

Santiago . In Chile hat ein zwölfjähriger Junge einen Lastwagen gestohlen und ihn anschließend in eine Menschenmenge gelenkt. Ein Mensch sei dabei ums Leben gekommen, teilten die Behörden mit.

Weitere fünf wurden verletzt. Der Vorfall ereignete sich nach Medienberichten in der unweit der Hauptstadt gelegenen Gemeinde Puente Alto, wo der Junge den Lkw in einen Gemüsemarkt steuerte. Mehrere Besucher und Verkäufer wurden erfasst und Stände niedergemäht. Das Todesopfer ist einem Medienbericht zufolge 50 Jahre alt gewesen.

Polizeisprecher Mauricio Murillo sagte, Beamte hätten auf den Minderjährigen schießen müssen, um den Lastwagen zu stoppen. Der Junge kam ins Krankenhaus, er befindet sich in stabilem Zustand.

(felt/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Chile: Zwölfjähriger fährt mit Lkw in Menschenmenge - ein Todesopfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.