| 14.53 Uhr

Korruptionsvorwurf
China verurteilt Ex-General zum Tod auf Bewährung

Hintergrund: Die Entwicklung der Todesstrafe
Hintergrund: Die Entwicklung der Todesstrafe FOTO: FR117487 AP, AP
Peking. Ein Militärgericht hat den chinesischen Ex-General Gu Junshan zum Tod auf Bewährung verurteilt. Das bedeutet, dass die Todesstrafe bei guter Führung in eine lebenslange Haftstrafe umgewandelt werden kann.

Der 58-Jährige wurde wegen Amtsmissbrauch, der Annahme von Bestechungsgeldern und anderer Verbrechen schuldig gesprochen. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag.

Gegen Gu Junshan, der früher Vizechef der Militärlogistik war, wurde bereits seit Ende 2012 ermittelt. Damit war er einer der ersten hochrangigen Mitglieder des chinesischen Militärs, die ins Visier der Anti-Korruptionskampagne von Chinas Präsidenten Xi Jinping geraten waren. Seit Xis Amtsantritt im November 2012 sind Dutzende hochrangige Politiker, Militärs und Manager wegen Korruptionsvorwürfen festgenommen worden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

China verurteilt Ex-General wegen Korruption zum Tod auf Bewährung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.