| 20.34 Uhr

"Syria's Climate Conflict"
Wie ein Comic den Syrien-Krieg erklärt

Der Comic: Syriens Klima-Konflikt
Der Comic: Syriens Klima-Konflikt FOTO: Years of Living Dangerously and Symbolia Magazine / Audrey Quinn (Text), Jackie Roche (Gestaltung)
Düsseldorf. Ein US-amerikanisches Autorenteam hat mögliche Ursachen des Syrien-Konflikts mal ganz anders aufgearbeitet: mit einem Comic. In nur wenigen Bildern erklären sie dabei die Zusammenhänge zwischen den politischen Unruhen und großen Dürren im Land.

Die Auswirkungen des Syrien-Konflikts treffen Europa und die Welt derzeit mit voller Wucht. 3,88 Millionen Menschen befinden sich laut Uno-Flüchtlingshilfe auf der Flucht vor Krieg und Gewalt in dem Land. Sie fliehen vor einem Konflikt, dessen Ursachen in abendfüllenden Dokumentationen behandelt werden könnten. Audrey Quinn und Jackie Roche haben es auf 35 Bildern versucht.

Quinn ist eine Journalistin aus Brooklyn, Roche eine Illustratorin, die sich auf nicht-fiktionale Comics spezialisiert hat. Statt Snoopy und Superhelden zeichnet sie Umweltkatastrophen – oder eben, wie der Klimawandel und damit einhergend eine verheerende Dürre den Krieg in Syrien beeinflusst hat.

Dabei fängt das Duo kritische Szenen in Comic-Bildern ein, lässt aber auch Journalisten und Wissenschaftler zu Wort kommen. So wie Francesco Femia, Direktor des Center for Climate and Security in Washington. "Es ist wirklich erheblich, wenn man 1,5 Millionen Menschen anschaut, die ihre komplette Lebensgrundlage verlieren. Das waren fünf Jahre ausgeprägter Dürre. Die Menschen konnten in ländlichen Gebieten schlicht nicht mehr leben", sagt Femia. "Die Dynamik der ländlichen Bevölkerung, die in die Stadt gewandert ist, könnte zu den Unruhen und deren Nachhaltigkeit beigetragen haben."

Zwischen 2006 und 2011 hielt die extreme Trockenperiode Syrien in Atem, manche Forscher sehen darin einen entscheidenden Grund für die Unruhen im Land. Diese Idee greift auch der Comic auf. Jugendliche demonstrierten gegen die schlechten Lebensbedingungen im Land, sie wurden festgenommen und gefoltert. Die Bevölkerung stand auf, die Jugendlichen wurden als "Children of Daraa" bekannt. Der Beginn der Unruhen, die bis heute anhalten – und schlussendlich sogar die Tore für den IS geöffnet haben.

Der Comic "Syria's Climate Conflict" ist von Years of Living Dangerously und dem Symbolia Magazine veröffentlicht worden.

Sie können Ihn hier in unserer Bilderstrecke anschauen.

(lukra)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Comic erklärt: Wie der Klimawandel den Krieg in Syrien beeinflusst hat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.