| 10.08 Uhr

Ehemann erschießt sich
Deutsche in Australien vermisst – Polizei geht von Mord aus

Deutsche in Australien vermisst – Polizei durchsucht Grundstück
Diese deutsche Frau wird in Australien vermisst. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Mord. FOTO: SAPOL
Adelaide. Mehr als eine Woche fehlt von einer deutschen Auswanderin in Australien, die Wurzeln im Raum Leverkusen haben soll, jede Spur. Ihr Ehemann, ein 41-jähriger Australier, hatte sich am Mittwoch erschossen.  

Es wird befürchtet, dass die 23-jährige Tanja E., Mutter zweier Kinder, einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Nach Informationen unserer Redaktion soll die junge Frau Wurzeln in der Region Leverkusen/Burscheid gehabt haben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, sollten zunächst das Haus der Familie und die nähere Umgebung abgesucht werden. Die Familie lebte auf einer Schaffarm in der Nähe von Mannahill, einer kleinen Gemeinde im Süden des Landes. Dort war der Mann am Mittwoch tot aufgefunden worden. Kurz zuvor hatte die Polizei bekanntgegeben, dass sie wegen Mordes ermittelt.

Die Frau wurde zuletzt am Dienstag vergangener Woche gemeinsam mit ihrem Mann und den Kindern gesehen – in einem Museum. Dort wurde Tanja E. von einer Überwachungskamera gefilmt – das aktuell letzte Lebenszeichen von ihr. Einer der Ermittler, Des Bray, sagte, es habe zwischen den Eheleuten Streit gegeben. Erst zwei Tage später meldete ein anderes Familienmitglied die Frau als vermisst. Bray sagte auf einer Pressekonferenz: "Es gibt nichts, was darauf hindeutet, dass Tanja noch am Leben ist." 

Zwischen den Ehepartnern gab es nach Angaben der Ermittler immer wieder Streit. Bray zufolge sei auch bekannt, dass die Deutsche damit gedroht habe, ihren Mann zu verlassen. Der Ehemann wurde am Mittwoch stundenlang verhört, legte aber kein Geständnis ab. Der Mann sagte nach Angaben der Polizei aus, dass Tanja E. das Auto in der Nähe einer Tankstelle mit einer größeren Summe Bargeld verlassen habe. Ihren Pass, ihr Handy und andere Wertgegenstände ließ sie jedoch wohl zurück. Alle Versuche, sie ausfindig zu machen, blieben bisher ohne Erfolg.  Als die Polizei auf dem Grundstück war, erschoss sich der Ehemann. Chef-Ermittler Des Bray sagte: "Das ging nicht so aus, wie es irgendjemand gewollt hätte."

Die Deutsche war 2012 nach Australien gekommen. Anfang des Jahres hatte sie geheiratet. Das Paar hatte zwei Söhne im Alter von einem und drei Jahren. Nach Angaben der Polizei sind die beiden Kinder wohlauf. Die Polizei machte bislang keine näheren Angaben dazu, woher die Frau aus Deutschland kommt. Ihre Mutter sei jedoch informiert worden. Auch die deutsche Botschaft in Australien sei in den Fall eingeschaltet.

(das/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutsche in Australien vermisst – Polizei durchsucht Grundstück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.