| 10.48 Uhr

Drei Tote bei Absturz
Deutscher Bergführer stirbt bei Unglück im Montblanc-Massiv

Deutscher Bergführer stirbt bei Unglück im Montblanc-Massiv
Bergsteiger stürzen immer wieder im Montblanc-Massiv ab. FOTO: ap
Chamonix. Ein deutscher Bergführer und zwei Frauen sind bei einem Unglück im Montblanc-Massiv in den französischen Alpen ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich, als Blöcke aus Gletschereis abstürzten. 

Die mit Seilen verbundenen Bergsteiger wurden nach Angaben der Behörden am Mont Maudit mitgerissen. Diese Blöcke aus Gletschereis sind als Séracs bekannt. Die beiden Kundinnen des Bergführers waren eine Slowakin und eine Frau mit britischer und polnischer Staatsbürgerschaft, wie eine Sprecherin der Präfektur des Verwaltungsbezirks Haute-Savoie sagte. Das Unglück ereignete sich bereits am Vortag, die Hochgebirgs-Gendarmerie soll nun die Umstände klären.

(dpa/jeku)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutscher Bergführer stirbt bei Unglück im Montblanc-Massiv


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.