| 13.10 Uhr

Ermittler gehen von Brandstiftung aus
Deutsches Ehepaar nach Hausbrand in Frankreich vermisst

Le Mans. Nach einem Brand in einem Haus in Frankreich wird ein aus Deutschland stammendes Ehepaar vermisst.

Die Ermittler gehen von vorsätzlicher Brandstiftung aus, wie eine Sprecherin der Gendarmerie am Montag sagte. Demnach wurde an mehreren Stellen des Hauses in Le Rompay bei Le Mans Feuer gelegt. Der Brand wurde am Donnerstag entdeckt.

Der 73-Jährige aus Lendringsen im Sauerland und seine 65 Jahre alte Frau, die aus Duderstadt in Niedersachsen stammt, sind den Ermittlern zufolge seitdem unauffindbar.

Die beiden Rentner kauften das Haus vor 20 Jahren und wohnten selbst seit 15 Jahren dort, wie die Ermittler weiter mitteilten. Die Gendarmerie fand im Keller des Gebäudes Überreste von Knochen, darunter auch Menschenknochen. Aktuell werde noch die DNA analysiert. 

Es sei unklar, ob die beiden Rentner dem Feuer zum Opfer gefallen sind. Allen Möglichkeiten werde nachgegangen.

(das/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutsches Ehepaar nach Hausbrand in Frankreich vermisst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.