| 15.59 Uhr

Japan
Dieser Roboter-Wolf soll Wildschweine erschrecken

Japan: Dieser Roboter-Wolf soll Wildschweine erschrecken
Zur Abschreckung ist der "Super Monster Wolf" mit roten LED-Augen und 48 verschiedenen Tönen ausgestattet. FOTO: dpa, lof
Tokio. Der "Super Monster Wolf" sieht gruselig aus. Gefährlich ist der Roboter aus Japan aber kein bisschen. Stattdessen tut die knurrende Wolf-Attrappe nur so - um Wildschweine fernzuhalten.

Der mit einem Fell überzogene Roboter soll Wildschweine und Rehe im Land Japan erschrecken. Dort fressen manchmal Tiere den Reis auf den Feldern - zum Ärger der Bauern.

Forscher haben sich nun den Trick mit dem Wolf ausgedacht. Ihr Super-Monster-Wolf steht auf Metallstelzen und erkennt, wenn sich ihm ein Tier nähert. Dann knurrt der Roboter laut los. Gleichzeitig funkeln Lämpchen wie rote Augen. Außerdem wackelt der Kopf hin und her.

Derzeit probieren Bauern in Japan aus, ob der Trick funktioniert. Der Roboter knurrt außerdem auf verschiedene Arten. So sollen sich Wildschweine und Rehe nicht an die Geräusche gewöhnen und merken, dass da kein echter Wolf steht.

(hebu/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Japan: Dieser Roboter-Wolf soll Wildschweine erschrecken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.