| 09.42 Uhr

US-Präsident als animierte Puppe
So lacht das Netz über den Robo-Trump im Disney Resort

Orlando. Eine Roboter-Version von Donald Trump steht jetzt im Disney-Vergnügungspark in Florida. Die lebensgroße, animierte Puppe spricht und gestikuliert nach Art des echten US-Präsidenten. In den sozialen Medien sorgt das für große Belustigung.

In der "Hall of Presidents" im Disney-Park in Orlando sind alle 44 ehemaligen US-Präsidenten als animierte Puppen vertreten und bieten den Zuschauern eine Show zur Geschichte der USA. Jetzt reiht sich auch der 45. US-Staatenlenker Donald Trump in die Riege seiner Vorgänger ein. Am Dienstag enthüllte Disney die elektronisch gesteuerte Trump-Version. Wie im echten Leben trägt der Robo-Trump einen dunklen Anzug und eine überlange Krawatte, wie dieses Video zeigt, dass ein Nutzer auf Twitter postete:

Über die Ähnlichkeit des Gesichts mit dem echten Trump lässt sich dagegen streiten: Ein Twitter-Nutzer mutmaßte, die Schöpfer der Figur hätten zunächst an einem Double von Trumps Rivalin Hillary Clinton gearbeitet, bevor sie auf Trump umschwenkten. Anderer Nutzer witzelten, die Figur sehe aus wie die US-Schauspielerin Angela Lansbury oder ihr Kollege Jon Voight:

Wieder andere sprachen davon, es könnte sich um eine gealterte Version oder den Vater von "Chucky", der Mörderpuppe handeln:

Der Präsident selbst, der ansonsten auf Twitter höchst aktiv ist, äußerte sich zunächst nicht öffentlich zu seinem Roboter-Ebenbild.

(oko/AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Donald Trump als Roboter im Disney Resort: So lacht das Netz über den Robo-Präsidenten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.