| 09.10 Uhr

Australien
Dutzende Krokodilköpfe in altem Tiefkühler entdeckt

Dutzende Krokodilköpfe in altem Tiefkühler in Australien entdeckt
In dem alten Tiefkühlschrank wurden rund 70 Köpfe von Krokodilen gefunden. FOTO: afp, SK/FL
Sydney. Jugendliche haben in einem alten Tiefkühlschrank im Norden Australiens dutzende verrottende Köpfe von Krokodilen entdeckt. In dem Tiefkühler befanden sich bis zu 70 Köpfe, darunter etwa 50 von geschützten Salzwasserkrokodilen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, machte eine Gruppe von Jugendlichen den grausigen Fund am Sonntag hinter einer Reihe von Ladengeschäften in Humpty Doo, das rund 40 Kilometer von der Stadt Darwin entfernt liegt. 

Der Tiefkühler sei in einem schlechten Zustand gewesen, Tommy Nichols, ein Vertreter der Naturschutzbehörden, der Rundfunkanstalt ABC. "Es herrschte ein ziemlich übler Gestank, zudem war alles voller Maden", fügte er hinzu. Wer die Köpfe zu welchem Zweck konservieren wollte, war unklar. Mit Krokodilleder lassen sich aber hohe Preise erzielen. Die Tötung eines geschützten Tiers kann mit einem Bußgeld von umgerechnet gut 50.000 Euro oder mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden.

Australien hatte Salzwasserkrokodile, die bis zu sieben Meter lang werden können, im Jahr 1971 unter Naturschutz gestellt. Seither wuchs ihre Population im Norden des Landes stark an. Von Behördenseite werden jedes Jahr etwa 500 Tiere getötet - zur Regulierung des Bestands und zum Schutz der Bevölkerung, denn pro Jahr töten die Krokodile im Durchschnitt zwei Menschen. Als Haustiere dürfen die Krokodile im Norden Australiens gehalten werden, wenn sie kleiner als 60 Zentimeter sind.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dutzende Krokodilköpfe in altem Tiefkühler in Australien entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.