| 04.32 Uhr

Eagles of Death Metal
Terror im Bataclan: Die Band floh durch die Hintertür

Entsetzen vor dem Bataclan
Entsetzen vor dem Bataclan FOTO: ap, BC
Berlin. Beim sechsten Song der Band mit dem Namen "Eagles of Death Metal" im Bataclan, begann der Terror. ""Es war so laut, es war lauter als die Band", berichtet der Schlagzeuger.

Die Schießerei in der Pariser Konzerthalle hat beim sechsten Song der Band Eagles of Death Metal begonnen. Das berichtete der Bruder des Schlagzeugers Julian Dorio dem in seiner Heimatstadt Atlanta ansässigen US-Fernsehsender WSB-TV. Julian Dorio war im "Bataclan" mit der Band aufgetreten.

Sein Bruder habe berichtet, sie hätten gerade in etwa den sechsten Song gespielt, als sie automatisches Gewehrfeuer gehört hätten, noch bevor sie irgendetwas gesehen hätten. "Es war so laut, es war lauter als die Band, und sie warfen sich auf den Bühnenboden.

Als sie aufstanden, um sich in Sicherheit zu bringen, sahen sie Männer, die mit automatischen Gewehren auf alles und jeden am Ort schossen", erzählte Michael Dorio dem Sender. "Da gab es eine Tür auf der Rückseite der Bühne, die auf die Straße führte, und sie flohen durch die Hintertür."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eagles of Death Metal: Band floh vor dem Terror durch die Hintertür


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.