| 09.58 Uhr

"Die Kräfte schwinden"
Benedikt bereitet sich auf seinen Tod vor

Ehemaliger Papst Benedikt XVI. bereitet sich auf den Tod vor
Der emeritierte Papst Benedikt XVI. vor dem Kloster Mater Ecclesiae in den Vatikanischen Gärten. (Archivbild vom 17.04.2017). FOTO: dpa, lof jai kno
Rom. Der emeritierte Papst Benedikt XVI. bereitet sich nach seinen eigenen Worten auf den Tod vor. Das geht aus einem Brief des 90-Jährigen hervor.

"Während meine physischen Kräfte langsam schwinden, pilgere ich innerlich nach Hause", schrieb Benedikt in einem Brief an die italienische Zeitung "Corriere della Sera". Er sei berührt, dass viele Leser der Zeitung sich an ihn gewandt hätten und wissen wollten, "wie ich die letzte Phase meines Lebens verbringe".

"Es ist eine große Gnade für mich, auf diesem letzten, bisweilen anstrengenden Wegstück von einer Liebe und Güte umgeben zu sein, die ich mir nicht hätte vorstellen können", schreib der emeritierte deutsche Pontifex in dem am Mittwoch veröffentlichten Brief.

Am 28. Februar vor fünf Jahren war Benedikt XVI. als erster Papst seit mehr als 700 Jahren freiwillig abgetreten. Papst Franziskus hatte am 13. März 2013 sein Amt übernommen. Benedikt lebt seit seinem Rücktritt hinter Vatikanmauern zurückgezogen in einem Kloster.

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Aus dem Vatikan verlautet, Benedikt zelebriere jeden Tag die Messe, bete viel, empfange ab und zu Besucher und beantworte seine umfangreiche Korrespondenz. Am Abend hört er demnach Fernsehnachrichten, außerdem erhalte er mehrere katholische Tageszeitungen und theologische Publikationen. Seinen 91. Geburtstag feiert der im bayerischen Marktl geborene Benedikt am 16. April.

(oko/dpa/AFP)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.