| 20.44 Uhr

Flugzeug-Abschuss
MH17: Ermittler kündigen Ergebnisse für Herbst an

Ermittler kündigen Ergebnis zu MH17-Untersuchung für Herbst an
Das Flugzeug wurde von einer Boden-Luft-Rakete getroffen und zerstört. FOTO: dpa, ase mb soe
Den Haag. Ein internationales Ermittlerteam will im Herbst das Ergebnis seiner strafrechtlichen Untersuchung zum Abschuss von Malaysia-Airlines-Flug MH17 bekanntgeben. Die Ermittlungen seien in einem sehr weit fortgeschrittenen Stadium, hieß es in einer Erklärung am Freitag.

Nach dem Sommer werde es unter anderem Details dazu geben, welche Waffe beim Abschuss der Passagiermaschine vor fast zwei Jahren verwendet wurde und wo genau sie stand.

Bei einer zivilrechtlichen Untersuchung der niederländischen Behörden wurde vergangenes Jahr bereits festgestellt, dass eine Boden-Luft-Rakete vom sowjetischen Typ Buk das Flugzeug am 17. Juli 2014 über der umkämpften Ostukraine getroffen und alle 298 Passagiere an Bord getötet hatte.

In dem Bericht wurde aber weder den in der Region aktiven prorussischen Rebellen noch den ukrainischen Regierungstruppen die Schuld dafür gegeben. Das internationale Ermittlerteam, das die Aufgabe hat, die Verantwortlichen auszuforschen, erklärte am Freitag, es warte noch auf gerichtsmedizinische Analysen und auf Informationen aus Russland über das Buk-Raketensystem.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ermittler kündigen Ergebnis zu MH17-Untersuchung für Herbst an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.