| 19.41 Uhr

Ernesto Fazzalari im Schlaf überrascht
Polizei fasst Mafiaboss nach 20 Jahren auf der Flucht

Ernesto Fazzalari: Polizei fasst Mafiaboss nach 20 Jahren auf der Flucht
Ernesto Fazzalari bei seiner Verhaftung. FOTO: dpa, drn ase
Rom . Ein verurteilter Boss der Ndrangheta ist nach 20-jähriger Flucht in Italien geschnappt worden - in einem Versteck in ländlicher Abgeschiedenheit.

Ernesto Fazzalari sei am Sonntag in Molochio in einer schroffen Bergregion von Kalabrien festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Beamte hätten ihm im Schlaf überrascht, und der Gesuchte habe sich der Festnahme nicht widersetzt.

Fazzalari gilt den Angaben zufolge als gefährlichstes flüchtiges Mitglied der Ndrangheta, die eine der weltweit mächtigsten Mafia-Gruppen ist. Der 46-Jährige ist unter anderem wegen zweifachen Mordes, Erpressung und anderer Verbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt worden. 1996 war ihm aber die Flucht gelungen, bevor die Behörden ihn hinter Gitter bringen konnten. Am Sonntag sei er lückenlos "vom Schlaf in die Handschellen der Carabinierie" übergeglitten, sagte Polizeichef Lorenzo Falferi Reportern in Reggio Calabria.

Staatsanwalt Federico Cafiero De Raho bezeichnete ihn als "Mörder ohne Gnade". Fazzalari war der meistgesuchte Flüchtige hinter Matteo Messina Denaro von der sizilianischen Mafia Cosa Nostra, der immer noch auf freiem Fuß ist. An Fazzalaris Seite befand sich zum Zeitpunkt seiner Festnahme eine 41-jährige, ebenfalls schlafende Frau im Bett. Der Flüchtige habe eine Pistole mit zwei Magazinen gehabt, aber keine Zeit, die Waffe zu benutzen, hieß es weiter.

(felt/ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ernesto Fazzalari: Polizei fasst Mafiaboss nach 20 Jahren auf der Flucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.