| 09.48 Uhr

Herzkranker Musiker
Portugal bangt um ESC-Sieger Salvador Sobral

ESC 2017: Portugal gewinnt – das waren die Höhepunkte der Show
Lissabon. ESC-Gewinner Salvador Sobral liegt offenbar in einem Krankenhaus und wartet darauf, dass ihm ein Spenderherz eingesetzt wird. Die Familie wird mit den Worten zitiert, dass es ein "Wettlauf mit der Zeit" sei. 

Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Demnach liegt Salvador Sobral seit einigen Tagen in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon auf der Intensivstation des Hospitals Santa Cruz. Der herzkranke 27-Jährige sei auf eine Transplantation angewiesen und warte auf ein Spenderherz. Ein Sprecher des Krankenhauses erklärte am Montag auf Anfrage, man gebe auf Wunsch des Patienten und der Familie keine Kommentare ab.

Die Zeitung "Correio da Manha" schrieb unter Berufung auf Kreise der Familie, es sei ein "Wettlauf gegen die Zeit". Es sei nicht leicht, ein passendes Herz zu finden. Der Zustand des Sängers und Klavierspielers sei "stabil, aber kritisch".

Infos: ESC 2017: Alle Platzierungen FOTO: ap, EL

Sobral hatte am 13. Mai in Kiew mit der zarten Jazz-Ballade "Amar Pelos Dois" ("Liebe für zwei") den ESC-Contest gewonnen. Den Song hatte ihm seine Schwester Luísa geschrieben. Der frühere Psychologiestudent mit dem Bärtchen und den ungelenken Bewegungen gab nach dem Triumph zahlreiche Konzerte. Ende August sagte er aber aufgrund seiner angeschlagenen Gesundheit mehrere Auftritte ab.

Vor zweieinhalb Wochen, am 8. September, gab der Sprössling einer Adelsfamilie in Estoril bei Lissabon dann ein vorerst letztes Konzert, das er "Ate já" (Bis bald) betitelte. Wegen seiner gesundheitlichen Probleme müsse er eine Pause machen. "Wie lange diese ausfallen wird, weiß niemand auf dieser Welt, vielleicht Gott, vielleicht ein E.T.", sagte er kurz vor dem Auftritt im Fernsehen. Auf der Bühne brach Sobral mehrfach in Tränen aus.

(wer/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

ESC-Sieger Salvador Sobra soll auf Herz-Transplantation angewiesen sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.