| 14.25 Uhr

Vorwürfe reichen 35 Jahre zurück
Ex-Tennisstar Bob Hewitt wegen Vergewaltigung verurteilt

Ex-Tennisstar Bob Hewitt wegen Vergewaltigung verurteilt
Der ehemalige Tennisstar Bob Hewitt ist in Südafrika wegen Vergewaltigung und sexueller Übergriffe verurteilt worden. FOTO: ap
Johannesburg. Der 75-Jährige verging sich in seiner Zeit als Trainer an jungen Schülerinnen. Die Vorwürfe gegen ihn reichen 35 Jahre zurück. Das Strafmaß steht noch aus.

Der ehemalige Tennisstar Bob Hewitt ist in Südafrika wegen Vergewaltigung und sexueller Übergriffe verurteilt worden. Ein Richter sprach den 75-jährigen mehrfachen Grand-Slam-Gewinner am Montag schuldig.

Ihm war vorgeworfen worden, 1981 und 1982 zwei Mädchen im Alter von unter 16 Jahren vergewaltigt zu haben. Zudem soll er laut Anklage 1994 ein drittes Mädchen sexuell belästigt haben, das jünger als 18 Jahre alt war.

Richter Bert Bam sagte, er sei überzeugt, dass die drei Frauen die Wahrheit sagten. Ähnlichkeiten bei den Vorwürfen zeigten, dass Hewitts Verhalten geplant gewesen sei, sagte der Richter. Er ordnete zunächst an, den Verurteilten in Gewahrsam zu nehmen, erklärte dann aber, er sei bereit, den 75-Jährigen bis zur Verkündung des Strafmaßes im April gegen Kaution auf freiem Fuß zu lassen.

Als Tennisspieler machte Bob Hewitt im Doppel Furore. FOTO: ap

Die Übergriffe sollen sich in einer Zeit ereignet haben, als Hewitt als Mädchentrainer tätig war. Der Angeklagte hatte alle drei Vorwürfe bestritten. Er soll nach Angaben seiner Ärzte 2010 einen Schlaganfall und 2011 einen Herzinfarkt gehabt haben und unter Depressionen leiden. Am Montag saß er regungslos auf der Anklagebank, als der Richter sein Urteil verlas. Seine Frau Delaille war ebenfalls im Saal.

"Ich glaube immer noch nicht, dass er denkt, er habe irgendetwas falsch gemacht", sagte die 45-jährige Suellen Sheehan, eine der Klägerinnen. Sie war nach eigenen Angaben erst zwölf, als sie Hewitt in seinem Auto vergewaltigte. Die Organisation Frauen und Männer gegen Kindesmissbrauch unterstützte nach den Vorwürfen Sheehans die beiden anderen Frauen dabei, den Ex-Tennisstar ebenfalls anzuzeigen.

Hewitt stammt aus Australien, nahm aber die südafrikanische Staatsbürgerschaft an. Als Tennisspieler machte er im Doppel Furore. Er wurde in die Tennis Hall of Fame in Rhode Island aufgenommen. Nach den Vorwürfen wurde diese Ehrung jedoch auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ex-Tennisstar Bob Hewitt wegen Vergewaltigung verurteilt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.