| 20.38 Uhr

Entflohener Drogenboss
Kolumbien hilft Mexiko bei Fahndung nach "El Chapo"

Durch diesen Tunnel entkam "El Chapo"
Durch diesen Tunnel entkam "El Chapo" FOTO: ap
Bogotá/Mexiko-Stadt. Die kolumbianische Polizei unterstützt Mexiko bei der Jagd auf den geflohenen Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán.

Ehemalige Generale und aktive Offiziere berieten die mexikanische Kollegen bei der Fahndung nach dem Chef des Drogenkartells von Sinaloa, berichtete die kolumbianische Zeitung "El Tiempo" am Dienstag unter Berufung auf Sicherheitskreise.

Die kolumbianischen Sicherheitsexperten hätten in den 1980er und 1990er Jahren im Kampf gegen das Medellín- und Cali-Kartell wichtige Erfahrungen gesammelt, die sie nun mit der mexikanischen Polizei teilten. Die Generale seien nach einer Woche bereits wieder nach Kolumbien zurückgekehrt, die aktiven Beamten würden ihre Beratung in Mexiko fortsetzen, hieß es in dem Bericht.

"El Chapo" war am 11. Juli durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel aus dem Hochsicherheitsgefängnis El Altiplano geflohen. Tausende Soldaten und Polizisten suchen seitdem im ganzen Land nach dem Drogenboss.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fahnung nach El Chapo: Kolumbianische Polizei hilft Mexiko


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.