| 11.46 Uhr

Mann springt ohne Fallschirm in die Tiefe
Alter Finne!

Fallschirm-freier Sprung: Antti Pendikainen springt halbnackt vom Ballon
"Du musst mental voll auf der Höhe sein - sonst kannst Du in der Luft ganz schön verkacken", sagt Antti Pendikainen. FOTO: Lauri Aapro video & photography
Düsseldorf. Dieses Video ist nichts für schwache Nerven: Ein Mann springt aus einem Heißluftballon - aus 4000 Metern Höhe und ohne jede Sicherung. Wir wollten wissen, ob bei ihm alle Sicherungen durchgebrannt sind und haben in Finnland angerufen. Von Vassili Golod

Herr Pendikainen, Sie sind von einem Heißluftballon gesprungen. Aus 4000 Metern Höhe und ohne Fallschirm. Dürfen wir fragen, ob Sie verrückt sind?

Antti Pendikainen (lacht) Nein, keine Sorge. Ich bin nicht verrückt, wirklich nicht.

Aber ist das nicht unglaublich gefährlich?

Pendikainen Wenn du nicht weißt, was du machst und nicht vorbereitet bist, dann ja. Du musst mental voll auf der Höhe sein - sonst kannst Du in der Luft ganz schön verkacken. Und das ist schon ziemlich gefährlich, wenn Du in so einem Moment verkackst.

Sie sind ja lustig. Es wäre lebensgefährlich.

Pendikainen Ja, es kann lebensgefährlich sein. Aber nur, wenn die Vorbereitung nicht stimmt oder eine plötzliche Überraschung kommt.

Sie scheinen auf diese extremen Gefühle zu stehen. Warum?

Pendikainen (lacht) Warum? Wahrscheinlich, weil alle anderen sie hassen. Ich liebe es einfach herauszufinden, was geht und was nicht. Dieser Sprung war eine Sache, die ich schon immer mal ausprobieren wollte. Das war mein großer Traum und ich wusste, dass es geht. Ich wusste, dass es einfach ist. 

Einfach?!

Pendikainen Für mich ja. Erstmal war ich im Kopf voll bereit: Ich hatte nie wirklich Angst davor und wusste, dass ich mich auf meine Freunde verlassen kann. Ich wusste genau, dass sie nach mir springen würden, ganz egal was passiert. Wenn ich mir nicht zu 100 Prozent sicher gewesen wäre, dass wir das packen, hätte ich diesen Sprung nie gemacht.

Hatten Sie eine spezielle Technik?

Pendikainen Wenn du dich im freien Fall befindest, kannst du deinen Körper ganz genau in alle Richtungen steuern. Du kannst nach oben, nach unten, nach vorne, nach hinten und vor allem hast Du im Himmel ganz viel Platz. Aber du musst natürlich lernen das alles zu kontrollieren: Du musst fliegen lernen.

Wie oft sind Sie schon geflogen?

Pendikainen Ich mache das jetzt seit vier Jahren und müsste mittlerweile bei fast 1000 Sprüngen sein. Meine Freunde sind alle mindestens genauso erfahren wie ich.

Wie haben Sie sich bei diesem besonderen Sprung gefühlt?

Pendikainen Um ehrlich zu sein: Eigentlich war es für mich ein Sprung wie jeder andere auch. Wir haben uns ein Jahr auf dieses Projekt vorbereitet. Ich wusste genau, was ich wann zu tun hatte. Es war streng genommen eine Wiederholung der vielen Trainingssprünge - auch wenn das für Sie jetzt vielleicht nicht mehr so spektakulär klingt.

Keine Sorge, uns fehlt noch immer der Atem. Steht schon ein neues Projekt an?

Pendikainen Klar, ich habe immer viele verrückte Ideen - verraten werde ich sie Ihnen aber noch nicht.

Vassili Golod führte das Gespräch. Wenn Sie neugierig sind, wie Pendikainen die Landung schaffte, dann schauen Sie sich das Video an, welches wir weiter oben im Text eingebunden haben.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fallschirm-freier Sprung: Antti Pendikainen springt halbnackt vom Ballon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.