| 15.58 Uhr

Spieletrend auf dem Schulhof
Das sind die besten Tricks mit dem "Fidget Spinner"

Fidget Spinner: Die besten Tricks für Anfänger und Profis
Geübte Spieler können den "Fidget Spinner" sogar auf der Nase balancieren. FOTO: rtr, AC/LA/gk
Düsseldorf. In den USA sind die "Fidget Spinner" längst Trend. Auch in Deutschland entwickeln sich die kleinen Scheiben mit dem Kugellager zur Pflichtausrüstung auf dem Schulhof. Im Internet kursieren tausende Videos mit Kunststücken. Wir haben die besten Tricks zusammengestellt. 

Der "Fidget Spinner" wird seit einigen Jahren eigentlich zu Therapiezwecken genutzt, genauer gesagt für Kinder, die an Autismus oder Aufmerksamkeitsstörungen leiden. Denn das kleine Wurfstern-ähnliche Gerät hilft ihnen, sich spielerisch zu konzentrieren. 

Doch innerhalb weniger Wochen ist aus dem Therapieinstrument ein weltweiter Hype geworden. Im Internet häufen sich Videos, in denen sich "Fidget Spinner"-Profis mit spektakulären Kunststücken gegenseitig überbieten. Hier einige Beispiele mit aufsteigendem Schwierigkeitsgrad:

Für Anfänger

Den "Fidget Spinner" muss man jedoch erstmal beherrschen können, bevor es an die großen Kunststücke geht. Lässig in der Hand halten, auf einem Finger balancieren oder zwei Geräte gleichzeitig benutzen - unser erstes Youtube-Video erklärt die Grundzüge.


Für Zauberer

Lichtspiele in der Dunkelheit oder Illusionen mit Oha-Effekt verlangen da schon etwas mehr Fingerfertigkeit. Wer sich schon etwas mit dem "Fidget Spinner" auskennt, kann sein Spielzeug sogar in ein Smartphone-Display hineinzaubern - und natürlich wieder herausholen. Wie das funktioniert, sieht man hier: 


Für Musiker

Gitarre zupfen mit den Fingern war gestern. Das können geübte Spieler nämlich auch mit ihrem "Fidget Spinner". Zugegeben: Der dabei entstehende Sound auf einer E-Gitarre ist noch etwas gewöhnungsbedürftig.


Für Artisten

Dass der "Fidget Spinner" auch für die Bewegung sehr dienlich sein kann, zeigen die sportlichen Protagonisten auf Youtube. Hochwerfen, auffangen, hinter dem Rücken balancieren, sogar Tanzeinlagen - alles ist möglich mit ausreichend Hand-Augen-Koordination. So werden Vorgarten, Kinderzimmer oder Klassenraum schnell zur Turnhalle. 


Für Vollprofis

Wie viele Trainingsstunden die absoluten Könner der Szene bereits hinter sich haben, verraten sie nicht. Aber es werden einige sein. Denn sie balancieren ihren "Fidget Spinner" sogar auf der Nase oder benutzen ihn beim Billardspielen. 

 

(mro)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fidget Spinner: Die besten Tricks für Anfänger und Profis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.