| 14.06 Uhr

Polizei nimmt Mann in Florida fest
18-Jähriger gibt sich als Mediziner aus und eröffnet Praxis

Florida: 18-Jähriger gibt sich als Arzt aus, öffnet Praxis, festgenommen
Malachi Love-Robinson wurde von der Polizei in Palm Beach, Florida, festgenommen. FOTO: ap
Palm Beach. Ein 18-Jähriger hat sich in den USA als Mediziner ausgegeben und eine Arztpraxis eröffnet - ohne dafür aber eine Berechtigung zu haben. Die Polizei in Palm Beach hat ihn daraufhin festgenommen.

Es sei bereits das zweite Mal, dass Malachi Love-Robinson vorgegeben habe, Arzt zu sein, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums von Florida auf Anfrage. Schon im vergangenen Jahr habe es eine Unterlassungsanordnung gegen ihn gegeben.

Das hielt den 18-Jährigen aber offensichtlich nicht davon ab, es erneut zu versuchen. Im Internet findet sich sogar eine Website der Praxis. Dort wird der junge Mann als Profi beschrieben, der sich um seine Patienten sorge. Er arbeite mit Luft, Wasser, Licht und Wärme sowie Kräutertherapie, naturheilkundlichen Verfahren und Elektrotherapie.

Um ihn auf frischer Tat zu ertappen, besuchte ein verdeckter Ermittler die Praxis. Der 18-Jährige habe ihn untersucht und ihm seinen ärztlichen Rat angeboten, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Anschließend wurde er festgenommen.

Im Kurznachrichtendienst Twitter kommentierte das Büro des Sheriffs den Fall so: "Nur weil du eine Staffel von Grey's Anatomy geschaut hast, kannst du noch nicht als Arzt arbeiten."

(hebu/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Florida: 18-Jähriger gibt sich als Arzt aus, öffnet Praxis, festgenommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.