| 10.06 Uhr

Unwetter in den USA
Mindestens zwei Tote nach Tornados in Florida

Mehrere Tornados verwüsten Floridas Küste
Mehrere Tornados verwüsten Floridas Küste FOTO: ap
Tampa. Mehrere Tornados und schweres Sturmwetter haben am Sonntagmorgen Teile von Florida verwüstet. Mindestens zwei Menschen wurden getötet, als der Wind ihr Häuser mit einer Geschwindkeit von mehr als 200 Stundenkilometern traf.

Im Landkreis Manatee County im Westen Floridas soll ein Tornado am Sonntagmorgen gegen vier Uhr (Ortszeit) eine 14 Kilometer lange und 90 Meter breite Schneise geschlagen haben. Der Wind traf auch mehrere Wohngegenden: In der Ortschaft Duette verwüstete der Tornado mehrere Häuser. Zwei Menschen wurden unter den Trümmern begraben und starben, fünf weitere wurden verletzt.

Mehrere Dutzend Häuser sollen zerstört oder beschädigt worden sein, melden lokale Medien. "Es ist erstaunlich, dass überhaupt irgendjemand diesen Sturm überlebt hat", sagte der örtliche Sheriff der Nachrichtenagentur Associated Press.

Im Landkreis Sarasota am Golf von Mexiko - unweit von Manatee - verwüstete ein Tornado mit rund 212 Stundenkilometern Windgeschwindigkeit einen weiteren Landstrich. Nach bisherigem Stand sollen 45 Häuser zerstört worden sein. Der Sachschaden dort soll bei rund drei Millionen Dollar (2,7 Millionen Euro) liegen. Wie der örtliche Stromversorger "Florida Power and Light" berichtete, sollen rund 17.000 Häuser ohne Strom sein. Aus dem Urlaubsort Naples wurden ebenfalls schwere Stürme mit knapp 130 Studenkilometern Windgeschwindigkeit gemeldet. Mehrere Häuser sollen in dem Küstenort beschädtigt oder zerstört worden sein.

Erst am Montag vergangener Woche traf ein Tornado den Küstenort Cape Coral am Golf von Mexiko. 180 Häuser wurden damals zerstört. Der Sachschaden betrug rund 5,5 Millionen Dollar (5 Millionen Euro).

(kl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Florida: Tornados zerstören Häuser in Manatee, Naples & Sarasota


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.