| 12.15 Uhr

Flüchtlinge
218.000 Mittelmeer-Flüchtlinge im Oktober

Von Albanien bis zum Südsudan: Ursachen der großen Flucht
Von Albanien bis zum Südsudan: Ursachen der großen Flucht FOTO: ALESSANDRO BIANCHI
Genf. Im Oktober sind nach Angaben der Vereinten Nationen mehr als 218.000 Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Europa gekommen. Das ist laut UN die höchste Zahl, die jemals innerhalb eines Monats registriert wurde.

Das teilte das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR am Montag in Genf mit. Mit 218.394 Menschen flohen im Oktober nur etwas weniger Menschen über das Mittelmeer als im gesamten Jahr 2014.

Liebe Leserinnen und Leser,
Ihre Meinung zu RP Online ist uns wichtig. Anders als sonst bei uns üblich gibt es allerdings an dieser Stelle keine Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen. Zu unserer Berichterstattung über die Flüchtlingskrise haben wir zuletzt derart viele beleidigende und zum Teil aggressive Einsendungen bekommen, dass eine konstruktive Diskussion kaum noch möglich ist. Wir haben die Kommentar-Funktion bei diesen Themen daher vorübergehend abgeschaltet. Selbstverständlich können Sie uns trotzdem Ihre Meinung sagen – per Facebook oder per E-Mail.

(lsa/AFP)