| 21.32 Uhr

Verfolgungsjagd in Österreich
Schlepper rammt Polizeiwagen

Wels. Mit 20 Flüchtlingen im Laderaum seines Kleinlasters hat ein Schlepper in Österreich bei einer Verfolgungsjagd einen Polizeiwagen gerammt.

Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei mitteilte, geriet das Fahrzeug am Sonntag auf der Autobahn A25 bei Wels rund 75 Kilometer südlich der Grenze zu Bayern in eine Verkehrskontrolle.

Der Fahrer gab Gas, konnte jedoch wenig später gestoppt werden. Dabei fuhr er auf einen Streifenwagen auf, der stark beschädigt wurde. Der Schlepper rannte davon, wurde aber gestellt und festgenommen. Woher die Flüchtlinge kamen, teilte die Polizei zunächst nicht mit.

Am selben Tag entdeckten Beamte in einem wegen einer Panne stehengebliebenen Kleinlaster auf der Innkreisautobahn (A8) 38 Flüchtlinge. Der Fahrer dieses Wagens konnte durch ein Maisfeld entkommen. Die 38 Flüchtlinge stammten aus dem Irak und dem Iran, Afghanistan und Syrien.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flüchtlinge: Schlepper rammt Polizeiwagen bei Wels


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.