| 14.00 Uhr

Viraler Hit
Der Mann, der zum ersten Mal flog

Hintergrund: Worldmapper - Das wahre Bild der Erde
Hintergrund: Worldmapper - Das wahre Bild der Erde FOTO: Worldmapper
Atlanta. Ein Flugbegleiter aus den USA erzählt bei Facebook eine Geschichte, die Hunderttausende Menschen in aller Welt berührt hat. Es ist die Geschichte eines Passagiers, der Anfang August zum ersten Mal mit einem Flugzeug flog. Sein ganzes Leben lang hatte er Geld gespart, um sich seinen größten Traum zu verwirklichen.

"Ich möchte mit euch das bedeutungsvollste Erlebnis teilen, das ich in mehr als zwei Jahren in meinem Beruf als Flugbegleiter hatte." Mit diesen Worten leitet der Amerikaner Michael Ray Huerta in seinem Facebook-Post die Geschichte ein, die in den vergangenen Tagen tausende Menschen erreicht und berührt hat. Mehr als 75.800 Nutzer drückten bereits "Gefällt mir", über 12.300 Nutzer teilten die Geschichte auf Facebook.

Es ist die Geschichte eines Passagiers, den Huerta am 5. August auf einem Flug von Nigeria nach Atlanta traf. Der Mann, dessen Namen Huerta nicht nennt, sprach den Flugbegleiter an, weil er auf die Toilette müsse. Huerta zeigte ihm, wo sich die Toiletten an Bord der Maschine befanden und wollte schon weitergehen. Doch der Mann wiederholte seine Bitte und fasste mit der Hand an seinen Sicherheitsgurt. "Da traf es mich: Er hatte seinen Sicherheitsgurt schon festgemacht und hatte keine Ahnung, wie er den Gurt wieder öffnen könnte", schreibt Huerta. 

I'd like to share with you the most meaningful experience I've had in my 2+ years of flying. While boarding our flight...

Posted by Michael Ray Huerta on  Donnerstag, 6. August 2015

Während des zwölf Stunden langen Fluges sei der Mann auffallend freundlich und großzügig gewesen, schreibt Huerta weiter. Er habe gelächelt und sich aufrichtig für das Essen und die Unterhaltungsmöglichkeiten bedankt, die an Bord angeboten wurden. Der Mann sei fasziniert gewesen von dem Flugzeug. Schließlich kamen der Flugbegleiter und der Fluggast ins Gespräch.

Der Mann erzählte, dass dies der erste Flug in seinem Leben sei. Deshalb habe er auch nicht gewusst, wie er mit dem Sicherheitsgurt umgehen sollte. Es sei überhaupt das erste Mal, dass er sein Dorf in Nigeria verlasse. Sein größter Lebenstraum sei es immer gewesen, die USA zu besuchen. Deshalb habe er sein ganzes Leben lang Geld gespart und sich schließlich ein Flugticket, einen neuen Anzug und eine Foto-Kamera gekauft.

"Ich hatte die Ehre, diesen Mann auf dem ersten Teil dieser Reise zu begleiten", schreibt Huerta. "Seine Geschichte hat mich zu Tränen gerührt. Unter all den Passagieren, die ich jeden Tag betreue, unter den Reichen und Berühmten, Erfolgreichen und Mächtigen, war es mir die größte Ehre, diesen Mann zu betreuen."

(lsa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flugbegleiter erzählt bei Facebook die Geschichte eines Mannes, der zum ersten Mal flog


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.