| 16.30 Uhr

Umstrittenes französisches Akw
Fessenheim 1 ist wieder am Netz

Französisches Akw Fessenheim 1 ist wieder am Netz
Das Akw Fessenheim (Archivbild). FOTO: dpa, pse hpl bwe
Straßburg . Das französische Atomkraftwerk Fessenheim am Oberrhein ist teilweise wieder hochgefahren worden. Der Betreiber EDF teilte am Montag mit, Reaktor eins liefere seit Sonntagabend wieder Strom.

Der Reaktor war wegen Wartungsarbeiten mehr als zwei Monate lang nicht in Betrieb. Reaktor zwei liegt auf Anordnung der staatlichen Atomaufsichtsbehörde bereits seit Juni still. Der Grund ist ein Problem bei einem Dampfgenerator. Er soll frühestens Anfang 2018 wieder ans Netz gehen.

Fessenheim ist seit 40 Jahren in Betrieb und damit das älteste französische Atomkraftwerk. Es liegt südwestlich von Freiburg. Laut EDF deckte es zuletzt rund zwei Drittel des Strombedarfs im Elsass. Präsident Emmanuel Macron hält an dem Plan seines Vorgängers François Hollande fest, Fessenheim zu schließen.

Das Akw Fessenheim wird von Atomkraftgegnern als besonders unsicher angesehen. Es hat dort wiederholt Pannen und Zwischenfälle gegeben. Laut aktueller Planung soll Fessenheim stillgelegt werden, sobald im nordfranzösischen Flamanville ein neuer Druckwasserreaktor in Betrieb ist. Dafür peilt der Betreiber das Jahr 2019 an.

(felt/AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Französisches Akw Fessenheim 1 ist wieder am Netz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.