| 13.55 Uhr

Zu Weihnachten
Fremder zahlt muslimischer Familie das Essen

Augusta . Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe - doch viele scheinen das zu vergessen. Auch deshalb berührt diese Geschichte derzeit viele Menschen in den sozialen Netzwerken.

An Heiligabend ging eine zwölfköpfige Familie in einem Restaurant essen. Als Eslam Mohammed die Rechnung bestellen wollte, war diese schon bezahlt und mit einem Weihnachtsgruß versehen. Auf Facebook postete Eslam Mohammed die Rechnung und erzählt die Geschichte. 

 

Yesterday i went to Olive Garden restaurant to have dinner with nice families. We were a group of 7 adults and 5...

Posted by Eslam S. Mohamed on  Freitag, 25. Dezember 2015

 

Jeder im Restaurant Olive Garden in Augusta (Georgia) hätte aufgrund der Sprache und den Kopftüchern der Frauen gewusst, dass sie arabische Muslime seien, schreibt er dort. Auf der Rechnung stand: "Bezahlt. Frohe Weihnachten, schöne Familie." Eslam könne nicht beschreiben, wie sehr das die Herzen der Familie berührt habe, schreibt er.

Weiter schreibt er, dass ihnen diese Geschichte Hoffnung gibt in einer Zeit, in denen Politiker wie Donald Trump offene Hass-Reden gegen Muslime halten. Trump hatte unter anderem gefordert, dass Muslime nicht mehr in die USA einreisen dürfen.

Demjenigen, der die Rechnung bezahlt hat, möchte Eslam Mohammed sagen: "Dir auch fröhliche Weihnachten, und möge Gott dich und dein wunderschönes Herz beschützen." Der Post wurde seit dem 25. Dezember bereits über 26.000 Mal geteilt. 

(lkö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fremder zahlt muslimischer Familie das Weihnachtsessen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.