| 11.28 Uhr

Friedensnobelpreisträger
Schimon Peres am Herzen operiert

Friedensnobelpreisträger Schimon Peres am Herzen operiert
Der frühere israelische Präsident und Friedensnobelpreisträger Schimon Peres. FOTO: ap
Tel Aviv. Der frühere israelische Präsident und Friedensnobelpreisträger Schimon Peres hat sich nach Herzproblemen einem Eingriff unterziehen müssen.  Nach Erweiterung einer verengten Herzarterie sei der Zustand des 92-Jährigen stabil.

Peres habe über Schmerzen in der Brust geklagt, weshalb er in das Scheba-Hospital nahe seinem Wohnort Tel Aviv gebracht worden sei. Das teilte sein Sprecher am Donnerstag mit. 

"Dort wurde per Katheter eine verengte Arterie diagnostiziert, die sodann erweitert wurde", teilte der Sprecher weiter mit. Die Schmerzen seines Patienten seien nicht stark gewesen, aber aus Vorsicht habe er sofort seine Überweisung in das Herzkatheter-Zentrum angeordnet, sagte Peres' Hausarzt Raphy Walden bei einer Pressekonferenz.

Der Ex-Staatschef sei die ganze Zeit bei Bewusstsein gewesen "und hat nicht aufgehört, von seinen terminlichen Pflichten zu reden", sagte Walden weiter. Auch wenn sein Zustand jetzt sehr zufriedenstellend sei, werde Peres zur Beobachtung noch einige Tage im Krankenhaus bleiben. Danach könne er seine gewohnten Tätigkeiten fortsetzen.

Als einer der Förderer der Osloer Abkommen mit den Palästinensern erhielt Peres 1994 den Friedensnobelpreis gemeinsam mit Israels Regierungschef Jizchak Rabin und Palästinenserführer Jassir Arafat. Schimon Peres ist der letzte Überlebende aus der Generation der Gründerväter Israels.

Er gehörte als Minister in verschiedenen Ressorts zahlreichen Regierungen an, war zweimal Ministerpräsident und ab 2007 der neunte Staatschef seines Landes. Im Juli 2014 wurde er nach siebenjähriger Amtszeit vom amtierenden Präsidenten Reuven Rivlin abgelöst.

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Friedensnobelpreisträger Schimon Peres am Herzen operiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.