| 11.52 Uhr

Preisverleihung in Kiel
Fürst Albert von Monaco erhält Deutschen Meerespreis

Das ist Fürst Albert von Monaco
Das ist Fürst Albert von Monaco FOTO: AP
Kiel. Fürst Albert II. von Monaco (58), Präsident des Mittelmeerforschungsrates, ist mit dem Deutschen Meerespreis ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand am Montag in Kiel statt.

Mit dem Meerespreis werde das große Engagement von Fürst Albert um den Klima- und Meeresschutz gewürdigt, sagte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) bei der Verleihung. "Sie verbinden politische Entscheidungsmacht mit einem tiefen Wissen um die Belange der Meere", sagte der Schirmherr des mit 10.000 Euro dotierten Preises. Die Auszeichnung wird jährlich vom Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und der Deutschen Bank verliehen.

Meerespolitik dürfe nie kleinstaatlich sein, sagte Albig weiter.
"Müll und Gift halten sich nicht an die internationalen Seegrenzen.
Gute Meerespolitik ist international. Und gute Meerespolitik baut auf herausragende internationale Meeresforschung", sagte der Politiker. Für Schleswig-Holstein als Land zwischen den Meeren und mit einer langen Tradition in der Meeresforschung sei es eine ganz besondere Ehre, dass mit der Auszeichnung in diesem Jahr auch die Leistungen des Mittelmeerforschungsrates gewürdigt werden. Schließlich sei an dessen Anfängen auch die Meeresforschung aus Kiel beteiligt gewesen, erklärte Albig.

Die Verleihung des Meerespreises erfolgte im Rahmen der Eröffnung des 41. CIESM-Kongresses, der erstmals in Deutschland stattfindet. An der bis Freitag dauernden Tagung nehmen mehr als 500 Wissenschaftler aus 50 Ländern teil.

(rent/KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fürst Albert von Monaco erhält Deutschen Meerespreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.